Ablauf des Anmelde­verfahrens

Anmeldeverfahren

1. Gespräch mit den Erzieherinnen des Wunschkindergartens

Wichtig: Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin. Die Telefonnummern finden Sie bei den jeweiligen Kindergärten.

 

2. Schriftliche Anmeldung

Den Aufnahmeantrag der einzelnen Kindergärten finden Sie auf dieser Seite.

Bitte füllen Sie den Aufnahmeantrag aus und geben diesen bei der Gemeindeverwaltung ab.

 

3. Zusage

3 Monate vor dem gewünschten Aufnahmedatum erhalten Sie die schriftliche Zusage für den Kindergartenplatz.

 

4. Starterpaket

Nach der Zusage können Sie das Starterpaket ausfüllen. Auch das finden Sie auf dieser Seite oder erhalten es bei den Erzieherinnen Ihres Kindergartens. Im Starterpaket sind alle wichtigen Informationen und Einverständniserklärungen
über Ihr Kind und den Alltag im Kindergarten enthalten. Die ausgefüllten und unterschriebenen Formulare geben Sie bitte direkt im Kindergarten ab (der enthaltende Aufnahmebogen ist ebenfalls für den Kindergarten vorgesehen).

 

Bei Fragen können Sie sich gerne bei Frau Braasch (für Kindergartenbetreuung in Nordheim) oder Frau Heinrich (für Kindergartenbetreuung in Nordhausen) melden.

Platzvergabe

Krippen

Vergabe nach dem Zeitpunkt der Anmeldung

 

Kindergarten zusammenhängende Öffnungszeiten (ZÖ) und RG

Vergabe nach Alter des Kindes

 

Kindergarten Ganztagesgruppen (GT)

Vergabe nach dem Zeitpunkt der Anmeldung

 

Naturkindergarten

Vergabe nach dem Zeitpunkt der Anmeldung

 

Für Geschwisterkinder werden grundsätzlich Plätze freigehalten, auch wenn die Kinder erst spät im Kindergartenjahr aufgenommen werden können.

Einen Anspruch auf einen Platz in einem bestimmten Kindergarten besteht grundsätzlich nicht. Dies gilt für alle Kinder. Die Einteilung obliegt den Erzieherinnen und der Gemeindeverwaltung.

Anmeldungen für die komplette Ganztagesbetreuung (5 Tage) in den Ganztageskindergärten werden vorrangig behandelt.

 

Die Erzieherinnen sind für das gesamte Anmeldeverfahren Ihre Ansprechpartner.

Bis auf eine Mehrfertigung des Aufnahmeantrages, der verpflichtenden Erklärung zur Festsetzung des Elternbeitrages und eventuelle Arbeitsbescheinigungen verbleiben alle Formulare im Kindergarten.

 

Aufnahme­voraussetzungen

Allgemein

Vorlage einer Bestätigung über die Masernschutzimpfung oder einen entsprechenden Nachweis.

 

Ganztagesgruppen in Kindergarten und Krippe

Voraussetzung für die Aufnahme in eine Ganztagesgruppe ist die Vorlage einer Arbeitsbescheinigung oder Schulbescheinigung sowie eine Mindestbuchung von drei ganztägigen Betreuungstagen.

 

Naturkindergarten

Voraussetzung für die Aufnahme im Naturkindergarten ist eine vorherige Hospitation mit Kind im Kindergarten. Hierbei soll es hauptsächlich um das gegenseitige Kennenlernen gehen.

Die Anmeldung bei der Gemeinde für den Naturkindergarten ist nur mit der Unterschrift der Erzieherin gültig.