Freibad

Wir sind in Planung – Wir freuen uns auf die Freibad-Saison 2021

Aktuell laufen die Auswinterungsarbeiten für die diesjährige Badesaison in Nordheim – der Gemeinderat hat sich in seiner März-Sitzung Gedanken zur Freibad-Öffnung unter Pandemiebedingungen gemacht.

Hier die Mitteilung im Amtsblatt vom 01.04.2021:

Badesaison 2021 für das Freibad wird vorbereitet

Wann und unter welchen Bedingungen kann es einen Freibadbetrieb in diesem Jahr geben? Mit dieser Frage beschäftigen sich derzeit die Bäderbetriebe im Land. Bisher gibt es noch keine Signale oder gar Regelungen, die hinsichtlich der Corona-Pandemie zu beachten sein werden. Dennoch bereitet sich die Gemeinde auf den Badebetrieb vor. Neben den praktischen Arbeiten vor Ort hat sich die Verwaltung mit der Bade- und Gebührenordnung befasst und dem Gemeinderat zur Diskussion und Entscheidung vorgelegt. Grundsätzlich entsprechen die vorgeschlagenen Regelungen denen des Vorjahres.

Die beiden wichtigsten Beschlüsse – alles vorbehaltlich weiterer behördlicher Vorgaben – betreffen die möglichen Zeitabschnitte für den Badebetrieb und die Eintrittspreise.

Wie im Vorjahr soll es auch 2021 ausschließlich Einzelkarten geben, die online bzw. hilfsweise im Bürgerbüro vorab gebucht werden können:

Die Zeitabschnitte für die tägliche Freibadöffnung wurden zwar noch nicht endgültig festgelegt, weil mit gesetzlichen Vorgaben zu rechnen ist, aber es sollen wie im Vorjahr täglich drei Zeitabschnitte sein, in denen Gäste das Bad besuchen können. Insbesondere während der üblicher Weise „heißen“ Monate von Juni bis August sind die Zeitabschnitte von 9-12 Uhr, von 13-18 Uhr und von 19-21 Uhr vorgesehen. Damit soll einerseits die „Hauptschicht“ am Nachmittag attraktiver, aber auch den gut frequentierten „Spätschwimmern“ entgegen gekommen werden. Die Eintrittspreise sollen 3,00 / 1,50 EUR für den Früh- und Späteintritt und 5,00 / 2,50 EUR für den Nachmittagseinritt betragen.

Hier die Bedingungen der abgelaufenen Saison 2020

Sobald die Möglichkeiten für eine Badesaison 2021 bekannt sind, werden wir hier berichten:

Eine Badesaison wie wir Sie kennen, ist das dieses Jahr nicht. Aber es soll zumindest Gelegenheit geben, unser Freibad unter Einhaltung der Corona bedingten Einschränkungen zu besuchen.

 

Dabei sind die Vorgaben der Corona-Verordnung für Sportstätten vom 4.6.2020 zu beachten. Auf dieser Grundlage wurde ein Betriebskonzept entworfen und die Bade- und Gebührenordnung der Gemeinde entsprechend angepasst. Die wichtigsten Regelungen sind nachstehend abgedruckt. Bitte beachten Sie, dass Änderungen oder Ergänzungen angesichts der Kürze der Vorbereitungszeit und mit Blick auf die sich immer wieder ändernden rechtlichen Vorgaben auch kurzfristig vorbehalten bleiben.

 

Informationen, die Saison 2020 betreffend:

1. Öffnungszeiten – Organisation des Badebetriebs

Der Badebetrieb wird in folgende Schichten eingeteilt:

Schicht Zeitraum
Frühschwimmen 9.00 – 11.00 Uhr; max. 100 Personen im Bad
Familienschwimmen 12.00 – 17.00 Uhr; max. 300 Personen im Bad
Abendschwimmen 18.00 – 20.00 Uhr; max. 100 Personen im Bad

 

Die maximale Personenzahl wird wie folgt festgelegt:

Im Freibad einschließlich der Liegewiese siehe oben, je nach Schicht
im Schwimmbecken 31 Personen
im Nichtschwimmerbecken 60 Personen
im Kinderbecken 10 Kinder

 

2. Eintrittspreise

Erwachsene (Einzeleintritt): 3,00 EUR

Kinder und Jugendliche (6 – 18 Jahre; Einzeleintritt) und Ermäßigte: 1,50 EUR

Nach bisherigem Stand gibt es in diesem Jahr keine Dauer- oder Mehrfachkarten. Mit Blick auf die geringen Besucherkapazitäten soll nicht nur wenigen Dauerkartenbesitzern ein Freibadbesuch ermöglicht werden, sondern möglichst Vielen. 
Einmal gekaufte Eintrittskarten können nicht zurückgenommen werden; der Eintrittspreis wird nicht erstattet. Das gilt vor allem im Hinblick auf Regentage oder Tage mit kühlerer Witterung.
Evtl. aus Vorjahren noch vorhandene Zehnerkarten können in diesem Jahr nicht eingelöst werden. Die Geltungsdauer solcher Karten wird aber um ein Jahr verlängert.

 

3. Kartenverkauf

Es wird keine Kasse am Freibad geben. Karten gibt es nur online im Vorverkauf; bei Bedarf wird im Rathaus geholfen.
Hinweis: das ist schon deshalb erforderlich, weil alle Kontaktdaten zu erfassen sind und weil das an der Tageskasse nicht leistbar wäre. Das ausgedruckte Ticket wird beim Eintritt ins Freibad gescannt.
Das Ticket ist während des gesamten Besuchs aufzubewahren und auf Verlangen vorzuzeigen. Zusätzlich muss ein Ausweis zur Überprüfung der persönlichen Daten mitgeführt werden.

 

4. Sprungbecken und Rutsche

Das Sprungbecken, die Rutsche und die Spielgeräte im Freibad sollen soweit möglich genutzt werden können. Die endgültige Entscheidung, ob das möglich ist, muss je nach Situation dem Verantwortlichen im Freibad überlassen bleiben.

 

5. Hygieneregeln

  • Das Tragen von Schutzmasken ist zunächst nur am Ein- bzw. Ausgang, beim Besuch der Toiletten und beim Einkauf am Freibadkiosk verpflichtend.
  • Die Warmwasserduschen bleiben geschlossen, die Duschen bei den Schwimmbecken sind natürlich alle in Betrieb und zu nutzen.
  • Für die Nutzung der Toiletten, der Umkleidemöglichkeiten, der Schließfächer usw. gelten die allgemeinden Coronaregelungen. Gegebenenfalls werden die Besucher/-innen vor Ort informiert.

6. Kiosk

Der Freibadkiosk wird unter Einhaltung der für Gastronomie geltenden Corona-Regeln geöffnet sein. Bitte nutzen Sie das Angebot der neuen Pächterfamilie Pizzuto, die sich auf ihre erste Badesaison freut.

 

7.Bade- und Gebührenordnung

Im Übrigen gilt die Bade- und Gebührenordnung für das Freibad Nordheim, die im Freibad aushängt und im Internet unter www.nordheim.de/Bekanntmachungen eingesehen werden kann.

Unsere Freibadmitarbeiter unter Leitung von Bademeister Kai Schröder und die Verwaltung haben technisch und organisatorisch alles vorbereitet.

Bitte beachten Sie, dass ein Freibadbesuch nur möglich ist, wenn Sie sich vorab ein Eintrittskarte / Ticket gebucht haben.

Bitte halten Sie am Eingang entsprechende Nachweise für ermäßigte Karten bereit (Schüler- / Studentenausweis, Schwerbehindertenausweis, Personalaus), damit ein reibungsloser und zügiger Eintritt erfolgen kann.

OHNE Eintrittskarte / Ticket mit gültigem QR-Code ist KEIN EINTRITT möglich.

Sie finden diese einfach und intuitiv gestaltete Möglichkeit auf der Titelseite von www.nordheim.de.

Wählen Sie mit einem Klick aus, wann Sie ins Freibad möchten, geben Sie Ihre Daten ein, ggf. auch die Ihrer Kinder, und bezahlen Sie den Eintrittspreis. Vergessen Sie bitte nicht, auch kostenfreie Tickets (z.B. für Kleinkinder) müssen gebucht werden. Das dann auszudruckende Ticket bzw. der als mail erhaltene Barcode ist Ihre Einlasskarte. Das ausgedruckte Ticket oder Ihr Smartphone werden am Badeingang gescannt, damit wir wissen, wer das Bad besucht hat. Bitte vergessen Sie beim Freibadbesuch Ihren Ausweis nicht, damit ggf. überprüft werden kann, dass Sie der rechtmäßige Inhaber des Einlasstickets sind.

Wenn Sie keine Möglichkeit haben, ein Ticket zu buchen oder auszudrucken, sind wir Ihnen im Bürgerbüro des Rathauses gerne behilflich. Bitte kommen Sie vorbei, wobei wir darauf hinweisen, dass die Abstandsregeln nach wie vor zu beachten sind.

Mit Blick auf mögliche weitere offene Fragen müssen wir uns vorbehalten, auch sehr kurzfristig auf Entwicklungen zu reagieren. Im Extremfall, z.B. wenn die Bedingungen der Corona-Verordnungen nicht eingehalten werden können, oder wenn wir das zum Betrieb notwendige Personal nicht stellen können, muss das Freibad geschlossen werden. Wir informieren jeweils aktuell auf www.nordheim.de.

Freibad Nordheim

Eintrittskarten

Kein Kartenverkauf an der Freibadkasse.

Karten gibt es nur online im Vorverkauf; bei Bedarf wird Ihnen im Rathaus geholfen. Vereinbaren Sie hierfür einen Termin.

Bitte vor dem Kartenkauf beachten:

Es erfolgt keine Erstattung bereits gekaufter Eintrittskarten.

Hier gelangen Sie zum Online-Kartenvorverkauf

Logo Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft

DLRG

Mehr zur DLRG in Nordheim