Freibad

Abschluss der Badesaison 2021

Auch in diesem Jahr hat unser Freibad mit dem Ende der Sommerferien geschlossen. Bis einschließlich Sonntag, 12. September 2021, war es noch geöffnet. Anschließend hat das Freibadpersonal mit den Einwinterungsarbeiten begonnen.

 

Ein kleiner Rückblick lässt die Sommerzeit und die abgeschlossene, leider wieder außergewöhnliche Freibadsaison Revue passieren:

 

Eine Badesaison wie wir sie kennen war das dieses Jahr definitiv erneut nicht. Unter Einhaltung der coronabedingten Einschränkungen öffnete unser Freibad verspätet am 5. Juni. Der Badebetrieb wurde in 3 Schichten eingeteilt: Früh-, Familien- und Abendschwimmen. Die Anzahl der Tickets und die Zahl der Personen in den Wasserbecken mussten begrenzt werden. Im Früh - und Abendschwimmen waren maximal 100, nachmittags im Familienschwimmen 300 Besucher möglich. Nach einer Anpassung der Corona-Verordnung Bäder konnten die zugelassenen Personenzahlen minimal erhöht werden. Zum Ende der Badesaison wurde dann das Abendschwimmen gestrichen und das Familienschwimmen wurde bis 20 Uhr verlängert. 

 

Der Kartenverkauf wurde wie im Vorjahr über das Onlinesystem organisiert. Die Resonanz der Besucher war den Umständen entsprechend gut. Wer es geschafft hat, mit dem „QR-Code“ auf das Freibadgelände zu kommen, hatte sehr gute Badebedingungen, da sich ja bei weitem nicht die Besucherzahlen der Vorjahre im Bad tummeln konnten. Immerhin freuten sich bis Ende August 13.710 Besucher über eine Abkühlung in den einzelnen Schwimmbecken. Zur Erinnerung: Vor Corona besuchten in einer durchschnittlichen Saison etwa 40.000 Gäste unser Bad.

 

In diesem Jahr gab es bisher 29 Sommertage. Dies sind Tage, an denen die Außentemperatur 25°C und mehr beträgt. Der wärmste Tag in diesem Jahr war der 19. Juni mit einer Lufttemperatur von 33°C und an diesem Tag wurde mit 28°C die höchste Wassertemperatur gemessen. 

Die Tage mit den meisten Besuchern waren der 18., 19. und 20. Juni. An diesen Tagen genossen jeweils insgesamt über 550 Gäste das Angebot des Nordheimer Freibades. Ob auf der Liegewiese, im erfrischenden Wasser oder mit einem Eis von der Pächterfamilie – im Nordheimer Freibad konnte eine Auszeit vom Alltag genommen werden.

 

Ein großes Dankeschön geht an unsere hauptamtlichen Freibadmitarbeiter: Kai Schröder als Freibadleiter und Schwimmmeister, Nina Senft und Florian Sestan als Fachangestellte für Bäderbetriebe und den Azubi Benjamin Maier.

 

Zur Bewältigung des coronabedingten Mehraufwandes hatten wir verschiedene Aufrufe zu ehrenamtlichen Unterstützungen im Freibad gestartet. Es haben sich einige hilfsbereite Helferinnen und Helfer gemeldet. Hierfür bedanken wir uns ganz herzlich.

 

Es gab noch viele weitere Personen, die für unser Freibad dieses Jahr tätig waren und bei denen wir herzlich Danke sagen:

  • den Rettungsschwimmerinnen und –Schwimmern, die diese Aufgabe zwar als Nebenjob in ihrer Freizeit, aber dennoch sehr verantwortungsbewusst meistern,
  • unserem zuverlässigen Reinigungspersonal,
  • sehr herzlich der Familie Pizzuto, die als Pächter in dieser schwierigen Saison erneut auf die Probe gestellt wurden und diese mit besten Kräften gemeistert haben,
  • und an die Badegäste, die mit ihrem Verhalten ebenfalls zum harmonischen Betrieb beigetragen haben.

 

Die DLRG Ortsgruppe Nordheim hat in diesem Jahr wieder wertvolle Dienste für das Freibad geleistet. Die Badeaufsichten, vor allem über die Wochenenden waren sehr wichtig. Hierfür trainiert die Gruppe immer mittwochs nach Badeschluss im Freibad.

 

Leider geht auch dieser Sommer zu Ende. Die Tage werden kürzer und der Herbst steht vor der Tür! Das Freibadteam, die Kioskpächter und die Gemeindeverwaltung sind froh, dass das Freibad überhaupt öffnen konnte.

Das ganze Freibadteam hofft nun auf eine „normale“ Badesaison 2022. Bleiben Sie bis dahin gesund und fit.

 

Hinweis fürs nächste Jahr!

In diesem Jahr gab es wiederholt keine Dauer- oder Mehrfachkarten. Bitte bewahren Sie Ihre bisherige Dauerkarte weiterhin auf. Voraussichtlich erhalten Sie im nächsten Jahr eine Jahresmarke zum Einkleben. Dadurch sparen Sie sich Zeit und ein weiteres Passbild.

Da auch die vorhandenen Zehnerkarten aus Vorjahren in diesem Jahr nicht eingelöst werden konnten, verlängert sich die Geltungsdauer vorerst bis ins nächste Jahr.

 

1. Öffnungszeiten – Organisation des Badebetriebs

Der Badebetrieb wird in folgende Schichten eingeteilt:

Schicht Zeitraum
Frühschwimmen 9.00 – 12.00 Uhr; max. 125 Personen im Bad
Familienschwimmen 12.30 – 20.00 Uhr; max. 400 Personen im Bad
Abendschwimmen 18.00 – 20.00 Uhr; max. 100 Personen im Bad

 

Wichtiger Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass das Freibad aufgrund der unbeständige Wetterlage oder wegen einer zu geringen Anzahl an Buchungen kurzfristig geschlossen werden kann. Im Extremfall, wenn wir das zum Betrieb notwendige Personal nicht stellen können, muss das Freibad ebenfalls geschlossen werden. Wir informieren jeweils aktuell auf www.nordheim.de  oder in unserem Online-Ticketshop.

 

Die maximale Personenzahl wird wie folgt festgelegt:

Im Freibad einschließlich der Liegewiese siehe oben, je nach Schicht
im Schwimmbecken 30 Personen
im Nichtschwimmerbecken 95 Personen
im Kinderbecken 10 Kinder

 

 

2. Eintrittspreise

Früh- und Abendschwimmen:

Erwachsene (Einzeleintritt) 3,00 EUR
Kinder und Jugendliche (6 – 18 Jahre; Einzeleintritt) 1,50 EUR

 

Familienschwimmen:

Erwachsene (Einzeleintritt) 5,00 EUR
Kinder und Jugendliche (6 – 18 Jahre; Einzeleintritt) 2,50 EUR

 

Auch in diesem Jahr können keine Dauer- oder Mehrfachkarten erworben werden, Mit Blick auf die geringen Besucherkapazitäten soll nicht nur wenigen Dauerkartenbesitzern ein Freibadbesuch ermöglicht werden, sondern möglichst Vielen.

 

Einmal gekaufte Eintrittskarten können nicht zurückgenommen werden; der Eintrittspreis wird nicht erstattet. Das gilt vor allem im Hinblick auf Regentage oder Tage mit kühler Witterung.

Evtl. aus Vorjahren noch vorhandene Zehnerkarten können in diesem Jahr nicht eingelöst werden. Die Geltungsdauer solcher Karten wird um ein weiteres Jahr verlängert.

 

 

3. Kartenverkauf

Es wird keine Kasse am Freibad geben. Karten gibt es nur online im Vorverkauf; bei Bedarf wird im Rathaus geholfen. Hinweis: Die Online-Kartenbuchung ist schon deshalb erforderlich, weil alle Kontaktdaten zu erfassen sind und dies wäre an der Tageskasse nicht leistbar. Das ausgedruckte oder im Smartphone vorgehaltene Ticket wird beim Eintritt ins Freibad gescannt. Das Ticket ist während des gesamten Besuches aufzubewahren und auf Verlangen vorzuzeigen. Zusätzlich muss ein Ausweis zur Überprüfung der persönlichen Daten mitgeführt werden.

 

 

4. Sprungbecken und Rutsche

Das Sprungbecken, die Rutsche und die Spielgeräte im Freibad sollen soweit möglich genutzt werden können. Die endgültige Entscheidung, ob das möglich ist, muss je nach Situation dem Verantwortlichen im Freibad überlassen bleiben.

 

 

5. Hygieneregeln

  • Im Beckenbereich und auf der Liegewiese muss kein Mund- und Nasenschutz getragen werden, in allen anderen Bereichen besteht jedoch die Verpflichtung, einen medizinischen Mund- und Nasenschutz (OP-Maske oder FFP2) zu tragen.

  • Für die Nutzung der Toiletten, der Umkleidemöglichkeiten, der Schließfächer usw. gelten die allgemeinen Corona-Regelungen. Gegebenenfalls werden die Besucher/-innen vor Ort informiert.

 

6. Kiosk

Der Freibadkiosk wird unter Einhaltung der für Gastronomie geltenden Corona-Regeln geöffnet sein. Bitte nutzen Sie das Angebot der Pächterfamilie Pizzuto, die sich auf ihre zweite Badesaison freut.

 

 

7. Bade- und Gebührenordnung

Im Übrigen gilt die Bade- und Gebührenordnung für das Freibad Nordheim, die im Freibad aushängt und im Internet unter den Amtlichen Bekanntmachungen eingesehen werden kann.

 

Bitte beachten Sie, dass ein Freibadbesuch nur möglich ist, wenn Sie vorab eine Eintrittskarte/ein Ticket gebucht haben.

Bitte halten Sie am Eingang entsprechende Nachweise für ermäßigte Karten bereit (Schüler-/Studentenausweis, Schwerbehindertenausweis, Personalausweis), damit ein reibungsloser und zügiger Eintritt erfolgen kann.

 

OHNE Eintrittskarte/Ticket mit gültigem QR-Code ist KEIN EINTRITT möglich.

 

Sie finden diese einfach und intuitiv gestaltete Möglichkeit unter folgendem Link:

Hier gelangen Sie zum Online-Kartenvorverkauf

 

Wählen Sie mit einem Klick aus, wann Sie ins Freibad möchten, geben Sie Ihre Daten ein, ggf. auch die Ihrer Kinder, und bezahlen Sie den Eintrittspreis. Vergessen Sie bitte nicht, auch kostenfreie Tickets (z.B. für Kleinkinder) müssen gebucht werden. Das dann auszudruckende Ticket bzw. der als mail erhaltene Barcode ist Ihre Einlasskarte. Das ausgedruckte Ticket oder Ihr Smartphone werden am Badeingang gescannt, damit wir wissen, wer das Bad besucht hat. Bitte vergessen Sie beim Freibadbesuch Ihren Ausweis nicht, damit ggf. überprüft werden kann, dass Sie der rechtmäßige Inhaber des Einlasstickets sind.

 

Wenn Sie keine Möglichkeit haben, ein Ticket zu buchen oder auszudrucken, sind wir Ihnen im Bürgerbüro des Rathauses gerne behilflich. Bitte kommen Sie vorbei, wobei wir darauf hinweisen, dass die Abstandsregeln nach wie vor zu beachten sind.

 

Mit Blick auf mögliche weitere offene Fragen müssen wir uns vorbehalten, auch sehr kurzfristig auf Entwicklungen zu reagieren. Im Extremfall, z.B. wenn die Bedingungen der Corona-Verordnungen nicht eingehalten werden können, oder wenn wir das zum Betrieb notwendige Personal nicht stellen können, muss das Freibad geschlossen werden. Wir informieren jeweils aktuell auf dieser Seite.

Freibad Nordheim