Startseite> Neues aus Nordheim und Nordhausen> Ausstellung in der Nordheimer Scheune von Isa Dahl und Daniel Wagenblast: sinnig innig

Mitteilungsblatt Nordheim

Neues aus Nordheim und Nordhausen

Ausstellung in der Nordheimer Scheune von Isa Dahl und Daniel Wagenblast: sinnig innig

Erfasst von: Redaktion, JJ | 01.02.2024

Zeitraum: 10. Februar – 23. März 2024

Öffnungszeiten: Di., Do., Sa., 15 – 18 Uhr

Eröffnung: Samstag, 10. Februar 2024, 18 – 20 Uhr.

Einführung: Helmut A. Müller

Anmeldung per E-Mail ham@helmut-a-mueller.de oder per Telefon 07133 9004900 erbeten.

Die 1965 in Ravensburg geborene Isa Dahl und ihr 1963 in Schwäbisch Gmünd geborener Mann Daniel Wagenblast haben sich während ihres Studiums in den 1980er-Jahren an der Staatlichen Akademie der Künste in Stuttgart kennengelernt. Stipendien, Studien- und Arbeitsaufenthalte haben sie unter anderem in die USA, nach England, nach Florenz und auf die Kanaren geführt. Der durch seine ›Weltenfahrer‹ bekannt gewordene Bildhauer und Maler Daniel Wagenblast ist seinem Grundsatz, dass Figuren einfach sein und in der Regel nicht mehr als einen Gegenstand in der Hand halten sollen, durch sein ganzes Oeuvre hindurch treu geblieben. In der Nordheimer Scheune zeigt er neben einer Holzskulptur aus seiner neuen Serie ›Target‹ Bildhauerzeichnungen in schwarzer Tusche auf Papier.

Isa Dahl hat durch auf lasierender Ölfarbe aufgebauten farbstarken abstrakten Gemälde voller Licht, Struktur und Dynamik Aufmerksamkeit erregt. Ihre Malereien laden zur Kontemplation ein. Sie lenken den Blick auf rhythmisch bewegte Geflechte und in die Tiefe des Raums. Bilder sind für Dahl ein Rückzugs- und Gedankenort und ein Gegenüber, das Schönheit und Tiefe, Bewegung und Ruhe in sich vereint. Ihr Fokus liegt auf dem Prozess der Malerei und ihre Malereien sind Erzählungen von diesem Prozess.

Daniel Wagenblast, TARGET, 2023, Holz bemalt
Daniel Wagenblast, TARGET, 2023, Holz bemalt
instagram