Startseite> Neues aus Nordheim und Nordhausen> Gemeinderatssitzung 24. Juni 2022 - um was geht’s?

Mitteilungsblatt Nordheim

Neues aus Nordheim und Nordhausen

Gemeinderatssitzung 24. Juni 2022 - um was geht’s?

Erfasst von: Redaktion, DS | 23.06.2022

Erhöhung der Elternbeiträge in Kindergarten und Krippe 

Die kommunalen und kirchlichen Landesverbände geben jährlich eine Empfehlung für die Erhöhung der Kindergartenbeiträge heraus. Nach den aktuellen Empfehlungen steigen die Beiträge für das Kindergartenjahr 2022/2023 um 3,9 %. In der kommenden Sitzung soll darüber beraten und beschlossen werden.

Außerdem sollen die Beiträge für den Ferienkindergarten ab 2023 angepasst werden. 

Erhöhung der Elternbeiträge in der Schülerbetreuung

Die Beiträge der Schülerbetreuung in Nordheim und Nordhausen orientieren sich an den Beträgen, die von den kommunalen und kirchlichen Landesverbänden für die Kindergärten vorgeschlagen werden und werden dementsprechend ebenfalls jährlich erhöht.
In der kommenden Sitzung sollen neue Beiträge beschlossen und die Satzung an die geänderten Elternbeiträge angepasst werden.

Platzsituation in den Nordheimer Kindergärten

In der Sitzung wird über die aktuelle Belegungs- und Platzsituation in den Nordheimer Kindergärten berichtet sowie die Bedarfsplanung für die nächsten Kindergartenjahre vorgestellt. 

Vergabe von Essenslieferung für Mensa an der Kurt-von-Marval-Schule

Der Rahmenvertrag über die Lieferung von tiefgekühlten Speisekomponenten für die Mensa an der Kurt-von-Marval Gemeinschaftsschule läuft am 31.07.2022 aus. Die Vergabe wurde daher öffentlich ausgeschrieben. Der Gemeinderat wird in der kommenden Sitzung den Auftrag vergeben. 

Vergabe der Ausstattung der Kurt-von-Marval-Schule mit Bildschirmen

Im Rahmen des DigitalPakts sollen für die Kurt-von-Marval-Schule Bildschirme als Ersatz für Beamer und Dokumentenkameras beschafft werden. Die Lieferung und Montage dieser Ausstattung war ausgeschrieben. Der Gemeinderat wird in der kommenden Sitzung den Auftrag vergeben. 

Abschluss eines Gaslieferungsvertrages mit der HNVG für das Jahr 2023
Die Gemeinde hat insgesamt 19 Abnahmestellen, die mit Gas beliefert werden. Darunter sind neben den öffentlichen Gebäuden wie dem Rathaus, vielen Kindergärten oder der Sporthalle und der Schule auch Wohngebäude, die vermietet sind. Zunächst für das Jahr 2023 soll mit der Heilbronner Versorgungsgesellschaft (HNVG) ein neuer Gaslieferungsvertrag abgeschlossen werden.

Bürgerfragestunde

In der Bürgerfragestunde haben Einwohner die Möglichkeit, Fragen zu Gemeindeangelegenheiten zu stellen oder Anregungen und Vorschläge zu unterbreiten. Persönliche Angelegenheiten sollten allerdings nicht in der Öffentlichkeit diskutiert werden.