Startseite> Neues aus Nordheim und Nordhausen> Biotopvernetzung - Blühstreifen sind eingesät

Mitteilungsblatt Nordheim

Neues aus Nordheim und Nordhausen (Archiv)

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Biotopvernetzung - Blühstreifen sind eingesät

Erfasst von: Redaktion, DS | 19.05.2022 – 26.05.2022

Bild Naturschutz in Nordheim

 

Blühstreifen sind eingesät

Eine der Maßnahmen, die im Rahmen der Biotopvernetzungskonzeption vorgesehen ist, ist die Anlegung von Blühstreifen in Weinbergen und auf Ackerflächen. Damit soll insbesondere die Lebensgrundlage für Insekten verbessert werden. Die Gemeinde hat für die Umsetzung dieser Maßnahmen insgesamt circa 440 Kilogramm Saatgut bestellt. Nach Abschluss der Grundbodenbearbeitung wurde das Saatgut in der vergangenen Woche auf den Äckern und in den Weinbergern ausgesät. Neben den Blühstreifen im Wein- und Ackerbau wurden auch eine Vielzahl an Lerchenfenstern angelegt. Auch auf dem Nordheimer Friedhof wurde eine circa 600 m2 große Fläche mit einer Blühmischung eingesät.

 

Bild Aussat

Aussaat im Weinberg jede zweite Gasse.

 

Bild Aussat

Temporäre Extensivierung von Ackerflächen – Ackerflächen werden über einen Zeitraum von 5 Jahren aus der Bewirtschaftung genommen und mit einer mehrjährigen Blühmischung eingesät.

 

Bereits heute bedankt sich die Gemeinde bei den Bewirtschaftern für Ihren Beitrag zum Naturschutz in Nordheim. Ansprechpartnerin im Rathaus für Fragen zu diesem Thema ist Sarah Frank (sarah.frank@nordheim.de; 07133 182 1315).

Vorschau: Im Spätsommer möchten wir mit den Maßnahmen zur Förderung von Streuobstbäumen beginnen. Im Blättle wird rechtzeitig informiert.