Startseite> Sonstige Bekanntmachungen> Hinweise zum Grillen und offenem Feuer

Mitteilungsblatt Nordheim

Sonstige Bekanntmachungen (Archiv)

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Hinweise zum Grillen und offenem Feuer

Erfasst von: Zimmermann, Sandra | 05.05.2022 – 19.05.2022

Grillen ist ein beliebtes Sommervergnügen, ob zu Hause im eigenen Garten oder an dafür vorgesehenen Grillmöglichkeiten bei Ausflugszielen. Damit aus der Grillfreude kein Grillschmerz wird geben wir Ihnen folgende Tipps:

  • Besonders nach langer Trockenheit besteht große Gefahr, dass sich durch Funkenflug Feuer entzünden. Deshalb sind offene Feuer in der Nähe von Feld und Wald oder anderen brennbaren Materialien grundsätzlich verboten bzw. ist ein Mindestabstand (z. B. mind. 100 m zu Wäldern) einzuhalten. Achten Sie darauf, dass keine Glut vom Wind verweht wird und halten Sie Löschmittel bereit. Bei starkem Wind darf kein Feuer entzündet werden. Ein bereits entzündetes Feuer muss gelöscht werden (Funkenfluggefahr). Bevor Sie den Grill/die Feuerstelle verlassen ist die verbleibende Glut so abzulöschen, dass eine erneute Entzündung ausgeschlossen werden kann.
  • Setzen Sie Holzkohle nur mit geeigneten Zündhilfen (Grillanzünder, Pasten, usw.) in Brand. Verwenden Sie hierfür niemals Spiritus, Benzin oder ähnliches! Diese können durch Verpuffungen zu schwersten Verbrennungen führen!
  • Beim Gasgrill unbedingt darauf achten, dass die Anschlüsse dicht sind. Verbindungsschlauch nicht der Hitze aussetzen. Achten Sie auf die Flamme. Erlöscht diese unbeaufsichtigt, kann weiterhin Gas austreten, das brand- und explosionsgefährlich ist!
  • Achten Sie darauf, dass ihr Grill standsicher auf einem feuerfesten Untergrund steht.
  • Abtropfendes Fett kann brennen und das Grillgut entzünden. Auch aus gesundheitlichen Gründen sollte brennendes Fett vermieden werden.
  • Beaufsichtigen Sie Kinder.
  • Beim Grillen in einem Raum besteht durch Kohlenmonoxid immer höchste Lebensgefahr! Das Gas ist unsichtbar und riecht nicht.
  • Wie in vielen anderen Bereichen gilt: Nehmen Sie Rücksicht auf einander. Tipp: Informieren Sie Ihren Nachbarn frühzeitig, bevor Sie mit dem Grillen beginnen. Stören Sie sich an der Rauch- oder Geruchsbelästigung durch ihren Nachbarn gehen Sie aufeinander zu und reden Sie miteinander.
  • Im Falle einer Brandverletzung, kühlen Sie diese mit viel Wasser und decken Sie die Wunde möglichst keimfrei ab. Eine sofortige ärztliche Behandlung ist notwendig!
  • Restliche Grillkohle (Asche) erst dann entsorgen, wenn sie wirklich abgekühlt ist. Auch dann nicht in Kartons, Mülleimer oder Plastikbehälter schütten, sondern in Blecheimer. Im Zweifel Glutreste ablöschen und, wenn möglich, vergraben.
  • Sollte Ihr Grillfeuer doch einmal außer Kontrolle geraten, rufen Sie sofort den Notruf 112 und helfen Sie Ihrer örtlichen Feuerwehr, die Einsatzstelle schnell zu finden.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Grillen in den kommenden hoffentlich warmen Monaten!