Startseite> Neues aus Nordheim und Nordhausen> Gemeinderatssitzung am 26. November 2021 - um was geht’s?

Mitteilungsblatt Nordheim

Neues aus Nordheim und Nordhausen (Archiv)

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Gemeinderatssitzung am 26. November 2021 - um was geht’s?

Erfasst von: Redaktion, DS | 25.11.2021 – 01.12.2021

Biotopvernetzungskonzeption;

Vorstellung der Konzeption und der Vergütungssätze für kommunal geförderte Maßnahmen

In der Sitzung vom 13.12.2019 hat der Gemeinderat die Erstellung einer Biotopvernetzungskonzeption beschlossen. Wesentliches Ziel dieser Konzeption ist es, durch die Erhaltung und Verbesserung von Lebensräumen die biologische Vielfalt zu erhöhen und unter Mitwirkung der Landwirtschaft weiterzuentwickeln. Durch vernetzende Maßnahmen werden Biotopkomplexe miteinander verbunden und strukturärmere Flächen aufgewertet. Die Konzeption wurde in den Jahren 2020 und 2021 durch den Landschaftsarchitekten Werner Strunk vom Büro LarS aus Göppingen in engem Austausch insbesondere mit der Naturschutzbehörde im Landratsamt Heilbronn, dem Landwirtschaftsamt, den beiden Ortsbauernverbänden sowie Vertretern aus dem Gemeinderat und der Verwaltung erstellt. 

In der Gemeinderatssitzung wird Herr Strunk vom Büro LarS die Biotopvernetzungskonzeption vorstellen und über die vorherrschenden Strukturen, die Ergebnisse der avifaunistischen Untersuchung sowie denkbare Maßnahmen im Detail berichten. Zudem werden Vertreter der unteren Naturschutzbehörde sowie des Landwirtschaftsamts im Landratsamt Heilbronn anwesend sein.

Darüber hinaus werden die kommunalen Vergütungssätze – die Landwirte oder Private für die Umsetzung festgelegter Maßnahmen erhalten können – vorgestellt und vom Gemeinderat festgelegt.

Friedhof Nordheim Urnenstelenerweiterung;

Vergabe von Lieferungen und Leistungen

Der Gemeinderat hat bereits in einer der letzten Sitzungen den Baubeschluss für weitere Urnenstelen auf dem Friedhof Nordheim gefasst. Aufgrund langen Vorlauf- und Lieferzeiten sind bereits schon jetzt erste Aufträge für Lieferungen und Leistungen zu vergeben. Zunächst geht es dabei um die Urnenstelen selbst und die Namensstelen aus Mooser Muschelkalk. Mit der Maßnahme soll dann im Frühjahr begonnen werden. 

Änderung der Abwassersatzung;

Neukalkulation der Abwassergebühren 2022 

Die Abwassergebühren für das Jahr 2022 wurden neu kalkuliert. In der vorliegenden Gebührenkalkulation wurden keine gebührenrechtlichen Ergebnisse zum Ausgleich eingestellt. Dem Gemeinderat wird vorgeschlagen, die Schmutzwassergebühr auf 1,49 EUR / m3 (bisher 1,64 EUR / m3) und die Niederschlagswassergebühr auf 0,30 EUR / m2 (bisher 0,44 EUR / m2) festzusetzen.

Kreditaufnahme entsprechend der Kreditermächtigung im Haushaltsplan 2021

Zur Finanzierung des Gemeindehaushaltes ist in diesem Jahr die Aufnahme eines Kredites vorgesehen. Von der genehmigten Kreditermächtigung in Höhe von 2,04 Mio EUR benötigt die Gemeinde zum Jahresende einen Kredit in Höhe von 1,5 Mio EUR. Hierzu wurden verschiedene Kreditinstitute zur Abgabe von entsprechenden Kreditangeboten angefragt. Der Gemeinderat hat über den günstigsten Kreditgeber zu entscheiden.

Haushaltsplan 2022 und Finanzplanung bis 2025;

Einbringung des Entwurfs

Wirtschaftsplan 2022 des Eigenbetriebs Wasserwerk Nordheim;

Einbringung des Entwurfs

In der Gemeinderatssitzung werden der Haushaltsplan der Gemeinde und der Wirtschaftsplan des Wasserwerkes für 2022 eingebracht. Der Kämmerer und der Bürgermeister stellen die Eckpunkte des Planwerkes vor. In den kommenden Wochen beraten die Gemeinderäte in weiteren Besprechungen den Haushaltsplan, um ihn dann in einer der folgenden Sitzungen zu verabschieden.