Startseite> Neues aus Nordheim und Nordhausen> Sanierte Sporthalle wieder an die Nutzer übergeben

Mitteilungsblatt Nordheim

Neues aus Nordheim und Nordhausen (Archiv)

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Sanierte Sporthalle wieder an die Nutzer übergeben

Erfasst von: Redaktion, DS | 09.09.2021 – 16.09.2021

Nach rund 5 Monaten Bauzeit sind die Sanierungsarbeiten in der Sporthalle Nordheim nahezu abgeschlossen. Bereits am 1. September fanden die ersten Trainingseinheiten der TSV Handballabteilung auf dem neu verlegten Sportboden statt.

 

Bild sanierte Sporthalle

Erste Trainingseinheit der TSV Handballabteilung in der sanierten Sporthalle.

 

Der alte Sportboden wurde komplett ausgebaut und gegen einen neuen flächenelastischen Bodenbelag ersetzt. Die hochwertige Wandverkleidung und die neuen Prallwände sorgen für eine helle und freundliche Optik. 

Die bestehende Tribüne konnte erhalten und technisch auf einen modernen Standard gebracht werden. So wurden die Front- und Sitzverkleidung, die Mechanik, die Laufrollen und die Bodenbeläge komplett erneuert. Nicht zu vernachlässigen ist auch der neue elektrische Antrieb der Tribüne, der den Hausmeistern ein schnelles Ein- und Ausfahren ermöglicht. Oberhalb der Tribüne wurden Geländer aus Edelstahl mit Glasfüllung angebracht und ein neuer Bodenbelag auf dem Stehbereich verlegt. 

Über der Tribüne befinden sich je Hallendrittel nun elektrisch fahrbare Ballfangnetze, die bei Bedarf abgelassen werden können. 

Im Innenbereich sowie im Außenbereich der Sporthalle fanden umfangreiche Malerarbeiten an Wänden, Holzdecken, Türen und Heizkörpern statt. Die Umkleidekabinen wurden optisch mit neuen Sitzbankflächen aufgewertet und die Decken in den Sanitärbereichen modernisiert. 

Begleitend zu diesen baulichen Maßnahmen wurde in der kompletten Sporthalle eine zeitgemäße LED-Beleuchtung installiert und mit einer modernen Steuerungstechnik versehen. So wird das Licht in der Sporthalle zukünftig über Bewegungsmelder gesteuert und über Sensoren selbstständig geregelt. Im Betrieb wird es drei Vorwahlstufen von 300, 500 und 750 Lux zum Auswählen geben. Die Steuerungstechnik regelt dann selbstständig, wie viel Licht benötigt wird, um die gewünschte Helligkeit zu erreichen. 

In den Umkleiden, Turnschuhgängen und im Foyer wurden ebenfalls neue LED-Beleuchtungen installiert und teils über Bewegungsmelder geschaltet. Um den Anforderungen der Brandverhütung gerecht zu werden, war es nötig, die komplette Notbeleuchtung und die Fluchtwege zu überarbeiten. In diesem Zuge wurde auch ein zeitgerechtes Datenverteilungsnetz eingebaut und der Ausbau eines öffentlichen WLAN-Netzes vorgesehen. 

Da die komplette Elektro-Hauptverteilung nach rund 40 Jahren nicht mehr dem Stand der Technik entsprach, war der Einbau einer modernen Verteilungstechnik unumgänglich. 

Im Schutzraum, der sich unterhalb der Sporthalle befindet, haben Maler- und Bodenbeschichtungsarbeiten zu einer optischen Aufwertung beigetragen. Auch an der Lüftung und der Steuerungstechnik sind umfassende Sanierungen notwendig und werden derzeit noch durch Fachfirmen ausgeführt. Im Spätherbst diesen Jahres sollen dann auch die defekten Verglasungen an den Dachöffnungen ausgetauscht werden. Der Betrieb bleibt davon jedoch unberührt.

 

Bild Sanierung Sporthalle Eingangsbereich

Die Neugestaltung der Sportlereingänge wird Ende dieser Woche abgeschlossen sein.

 

Auch außerhalb der Sporthalle ist einiges neu. So werden aktuell die letzten Arbeiten an den Sportlereingängen vollendet und neue Plattenbeläge um die Außenfassade verlegt. 

Nicht ganz vermeiden lassen sich noch wenige Restarbeiten, die jedoch so zeitnah wie möglich in den folgenden Wochen abgearbeitet werden sollen.

Ein großes Dankeschön geht an die verantwortlichen Architekten und die Fachplaner, die Fachfirmen, die Hausmeister der Gemeinde, die Vereine und alle weitere Beteiligten an den Sanierungsarbeiten. Durch deren großes Engagement und Arbeistkraft konnte die Sanierung in solch kurzem Zeitraum gelungen zum Abschluss gebracht werden.                                    SB