Mitteilungsblatt Nordheim

ARCHIV: Neues aus Nordheim und Nordhausen

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Gewässerunterhaltung - wie geht's?

Erfasst von: Redaktion, LW (01.09.2020)

Die Unterhaltung der Bäche (Katzentalbach und Breibach) und der angrenzenden Böschungen ist eine der zahlreichen gemeindlichen Aufgaben, die vom Bauhof erfüllt werden. Zu beachten ist dabei nicht nur die Funktion des Baches als Wasserableiter, sondern auch der Natur- und Artenschutz. Gelegentlich kommt es dann vor, dass einer meint, es ist höchste Zeit für einen Pflegedurchgang, wenn der andere weiß, dass es zur Unzeit wäre. Aktuell hat sich die Gemeinde zu dieser Frage fachlich beraten lassen und mit einem Vertreter der unteren Wasserbehörde beim Landratsamt Heilbronn den Katzentalbach begangen. Ergebnis: Mit einer Ausnahme, wo ein Gehölz sich so stark entwickelt hatte, dass es den Wasserabfluss behinderte, wurde dem Bach ein guter, ja wünschenswerter Zustand bescheinigt.

Diesen Eindruck teilt möglicherweise nicht jedermann, der beim Spaziergang entlang des Bachs den derzeit teils noch üppigen Bewuchs an den Böschungen sieht. Dieser Bewuchs ist aber für die Tiere und auch für die Gewässerökologie wichtig und wird deshalb regelmäßig erst im Herbst jeden Jahres abgemäht. Eine Gefahr entsteht dadurch auch bei Starkregenfällen nicht, weil sich dieser Bewuchs bei höherem Wasserstand umlegt und so wenig Volumen beansprucht, dass von einem geringeren Abflussquerschnitt oder Rückhaltevolumen nicht nennenswert gesprochen werden kann.

Wirklich problematisch dagegen sind die auch bei der letzten Gewässerschau wieder festgestellten Mängel an einigen Privatgrundstücken entlang der Bäche. Ufernah abgelegtes Schnittgut, manchmal sogar Baumaterial oder andere sperrige Gegenstände, drohen bei höherem Wasserstand abzuschwemmen und sorgen dann spätestens am nächsten Durchlass für Verstopfung, Rückstau und Überschwemmung. Auch werden immer wieder Übergänge aus aufgelegten Dielen o.ä. geschaffen, die aus demselben Grund nicht geduldet werden können. Die Gemeindeverwaltung und das Landratsamt wenden sich an die Grundstückseigentümer, wenn solche problematischen und unrechtmäßigen Verhältnisse festgestellt werden.

 

Ist der Bewuchs entlang des Katzentalbachs für Starkregenabfluss ein Problem? Laut Aussage der Fachleute selbst dann nicht, wenn er stärker ausgeprägt wäre, als der auf dem Foto.