Mitteilungsblatt Nordheim

ARCHIV: Neues aus Nordheim und Nordhausen

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Der besorgte Bürger

Erfasst von: Redaktion, DS (14.07.2020)

Im Ordnungsamt gehen täglich die verschiedensten Fragen von Bürgern ein. Immer wieder werden wir auch darauf aufmerksam gemacht, dass wir doch zu den verschiedenen Themenbereichen mal wieder im Amtsblatt informieren sollten. Einen anderen Weg hat ein Bürger gewählt, der sich selbst als „besorgter Bürger“ bezeichnet. Er hat verschiedene Themen aufgegriffen und zu diesen eine kurze unterhaltsame Info verfasst, die wir die nächsten Wochen veröffentlichen werden. Vielen Dank dem besorgten Bürger für die Zusendung der Artikel!

 

Der besorgte Bürger sorgt sich…

 

… dass 30er-Zonen und Rechts-vor-Links-Kreuzungen gar allzu oft vernachlässigt oder gar gefährlich ignoriert werden.

 

Der aufmerksame Mitbürger hat einen Tipp:

Stellen Sie sich mal an eine Rechts-vor-Links-Kreuzung in einer 30er-Zone in unserem schönen Örtchen. Warten Sie bis ein Auto kommt und zwingen Sie sich, stur geradeaus über die Straße zu schauen und den Kopf nicht mit dem vorbeifahrenden Auto mitzudrehen. Sie werden überrascht sein, mit was für einem Tempo das Auto an Ihnen vorbei rauscht, selbst wenn es nur 30 km/h fährt. Jetzt stellen Sie sich vor, was das für einen Aufprall gibt, wenn man ungebremst in ein anderes Auto fährt, obwohl 30 km/h im Auto ja sooooo langsam sind. Ganz nebenbei bemerkt, das Auto würde in die Fahrerseite des anderen Autos donnern…  und jetzt nochmal ganz kurz Kopfkino, wenn der andere ein Fahrradfahrer ist …  30km/h sind 8,3m/s nur ganz nebenbei.

Ich sehe es jeden Tag, wie bei Rechts-vor-Links die Vorfahrt genommen wird und mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gefahren wird. Ich staune jeden Tag, dass ich hier noch keinen Unfall erlebt habe und muss jedes Mal feststellen, dass dies immer den Menschen zu verdanken ist, die eigentlich Vorfahrt hätten, aber eben nicht darauf pochen, sondern vorausschauend fahren.

Es folgt der Appell an die Vernunft:

Wenn Sie das nächste Mal in einer 30er-Zone mit Rechts-vor-Links unterwegs sind, zwingen Sie sich mal tatsächlich nur 30 km/h zu fahren und sich in jede Kreuzung mit Bedacht hineinzutasten. Dann achten Sie mal darauf, ob Sie deshalb irgendwo zu spät angekommen sind, etwas verpasst haben oder Ihnen etwas Schlechtes passiert ist … ich wette, es wird nicht so sein, dann erfreuen Sie sich der Situation und freuen sich, dass es keinen Beinaheunfall  gab und Sie trotzdem entspannt angekommen sind.