Mitteilungsblatt Nordheim

Mitteilungsblatt > Rubrikenübersicht > Neues aus Nordheim und Nordhausen > Verein Waldenserort Nordhausen e.V. freut sich über Förderung des Projekts „WaldenserVox“

ARCHIV: Neues aus Nordheim und Nordhausen

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Verein Waldenserort Nordhausen e.V. freut sich über Förderung des Projekts „WaldenserVox“

Erfasst von: Redaktion, DS (03.07.2020)

Die erfreuliche Nachricht über die Bewilligung von Fördergeldern hat der Verein Waldenserort Nordhausen von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) erhalten. Die Mittel sind für die Anschaffung einer Personenführungsanlage. Die Personenführungsanlage besteht vereinfacht gesagt aus einem Sender und einem Empfänger. Die Übertragung und der Empfang von Sprache wird hierdurch ermöglicht und per Kopfhörer an die Teilnehmer einer Führung übermittelt. Dies ermöglicht dem Verein, auch in Corona-Zeiten Gruppenführungen anzubieten und so wieder Besucher auf der Waldenserpromenade in Nordhausen zu empfangen. Gleichzeitig wird damit auch die Barrierefreiheit erhöht, da nun auch Personen mit Hörbeeinträchtigungen besser den Ausführungen der Gästeführer folgen können. Für den Verein, aber auch für unsere Gemeinde ist dies eine positive Überraschung. „Es ist erfreulich, dass nun „mit Abstand“ bald wieder Gästegruppen Nordhausen besuchen können, die einen Großteil unseres jährlichen Publikumsverkehrs ausmachen“, betont Prof. Kay Weidenmann, der für den Verein Waldenserort Nordhausen das Projekt koordiniert. „WaldenserVox“ läuft für ein halbes Jahr ab Juli 2020. Buchungen von Gruppenführungen für den Zeitraum ab September sind ab sofort wieder möglich unter info@waldenserort-nordhausen.de. Zuvor muss die Personenführungsanlage durch den Verein konfiguriert, beschafft und die Gästeführer geschult werden.

Die Mittel kommen aus dem „Soforthilfeprogramm Heimatmuseen“ im Rahmen des Förderprogramms „Kultur im ländlichen Raum“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Regionale Museen, Freilichtmuseen, archäologische Parks und Träger von Bodendenkmalstätten sollen in ihrem Betrieb und ihrer Weiterentwicklung gestärkt werden und somit den Erhalt des immateriellen und materiellen Kulturerbes als wesentlichen Teil der kulturellen Identität in ländlichen Räumen unterstützen. Projektziel des „WaldenserVox“ ist auch, möglichst viele Erfahrungen mit dem System zu sammeln und die Nutzerzufriedenheit zu evaluieren. Gerne ist der Verein Waldenserort Nordhausen bereit, die Personenführungsanlage (geeignet für max. 50 Personen, teilbar in zwei separate Gruppen) anderen interessierten Nordheimer und Nordhausener Vereinen und Institutionen leihweise zur Nutzung anzubieten, z.B. für Exkursionen oder Führungen.

 

 

 

 

Sollten Sie Interesse daran haben, dann können Sie den Verein direkt über die obengenannte Mailadresse kontaktieren. Weitere Informationen zum Projekt „WaldenserVox“ finden Sie auch auf der Internetseite des Vereins unter www.waldenserort-nordhausen.de.