Neues aus Nordheim und Nordhausen

Corona

Erfasst von: Redaktion, WZ (24.03.2020)

 

Das öffentliche Leben ist durch verschiedene Regelungen derzeit stark eingeschränkt. Ziel ist die Eindämmung des Coronavirus, der die Welt derzeit in Atem hält.

 

Am Wochenende wurden durch die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder weitere Maßnahmen beschlossen, um die Situation möglichst schnell in den Griff zu bekommen.

Kernpunkte
sind:

 

 I. Die Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren.

II. In der Öffentlichkeit ist, wo immer möglich, zu anderen als den Angehörigen des eigenen Hausstands ein Mindestabstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.

 

III. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet.

 

IV. Der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung, Einkäufe, Arztbesuche, Teilnahme an Sitzungen, erforderlichen Terminen und Prüfungen, Hilfe für andere oder individueller Sport und Bewegung an der frischen Luft sowie andere notwendige Tätigkeiten bleiben selbstverständlich weiter möglich.

V. Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie privaten Einrichtungen sind angesichts der ernsten Lage in unserem Land inakzeptabel. Verstöße gegen die Kontakt-Beschränkungen sollen von den Ordnungsbehörden und der Polizei überwacht und bei Zuwiderhandlungen sanktioniert werden.

 

VI. Gastronomiebetriebe werden geschlossen. Davon ausgenommen ist die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause.

 

VII. Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Friseure, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe werden geschlossen, weil in diesem Bereich eine körperliche Nähe unabdingbar ist. Medizinisch notwendige Behandlungen bleiben weiter möglich.

VIII.  In allen Betrieben und insbesondere solchen mit Publikumsverkehr ist es wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten und wirksame Schutzmaßnahmen für Mitarbeiter und Besucher umzusetzen.

IX. Diese Maßnahmen sollen eine Geltungsdauer von mindestens zwei Wochen haben.

 

Wir appellieren an alle Bürgerinnen und Bürger, dass die getroffenen Maßnahmen eingehalten werden. Wir alle freuen uns, wenn die Situation sich wieder entspannt hat und wir wieder zu unserem „normalen“ Leben zurückkehren können. Damit dies möglichst schnell passiert, ist ein Beitrag von jeder und jedem erforderlich!

 

 

Nachbarschaftshilfe – Nordheim hilft sich!

Besonders für ältere Menschen oder Menschen mit Vorerkrankungen sind die Einschnitte aktuell deutlich spürbar, da bei dieser Personengruppe das mit dem Virus verbundene Risiko am höchsten ist.

Wir wollen in dieser Situation niemanden alleine lassen und haben daher eine Nachbarschaftshilfe auf die Beine gestellt. Es ist überwältigend, wie viele Nordheimer Bürgerinnen und Bürger ihre Hilfe bereits angeboten haben und bereit sind, tatkräftig zu unterstützen – herzlichen Dank an alle!

 

Sollten Sie Hilfe benötigen, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren!

Sie erreichen uns per Mail (nachbarschaftshilfe@nordheim.de) oder telefonisch 07133 182 – 333.

Weisen Sie gerne auch Personen, von denen Sie wissen, dass sie Hilfe benötigen, auf unser Angebot hin.

 

Finanzielle Hilfen

Nicht nur die gesundheitlichen Risiken sind aktuell ein großes Thema. Viele Unternehmen kämpfen gerade mit finanziellen, existenzbedrohenden Problemen.

Die Bundesregierung hat am vergangenen Montag ein umfangreiches Programm an Sofortmaßnahmen auf den Weg gebracht.

 

Bundesfinanzminister Scholz erklärte: „Wir gehen in die Vollen, um auch den Kleinstunternehmen und Solo-Selbständigen unter die Arme zu greifen. Sie brauchen unsere besondere Unterstützung, sie werden von dieser Krise hart getroffen. Deshalb gibt es vom Bund jetzt schnell und unbürokratisch Soforthilfe. Ganz wichtig ist mir: Wir geben einen Zuschuss, es geht nicht um einen Kredit. Es muss also nichts zurückgezahlt werden. Damit erreichen wir die, die unsere Unterstützung jetzt dringend brauchen.“

 

Alle Informationen, die uns zum aktuellen Zeitpunkt zur Verfügung stehen, finden Sie auf unserer Homepage www.nordheim.de.

 

Die Informationen auf unserer Homepage werden laufend aktualisiert

– bitte informieren Sie sich.

www.nordheim.de