Mitteilungsblatt Nordheim

ARCHIV: TSV Nordhausen

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Einfach Wahnsinn

Erfasst von: Redaktion, DS (08.10.2019)

Das ist das Wort, welches den gestrigen Benefiz-Spieltag wohl am ehesten zutreffend beschreibt. Kämpfe Kaio, dein Team wartet auf dich! Unter diesem Motto planten wir für den gestrigen Sonntag einen Spieltag zugunsten unseres im Nordheimer Freibad verunglückten Mini-Bambini-Spielers Kaio. Schnell wurde uns klar, dass es weit über die normalen Dimensionen eines Spieltages hinausgehen wird. Unser Beitrag auf Facebook wurde unzählige Male geteilt, die Status auf whatsapp waren voll von Kaios Logo. Wir erhöhten die geplante Menge an Helfer und Material mehrmals. Am Tag zuvor wurden in der Fussball-Gruppe „Bambini und F-Jugend Unterland“ alle Spieltage außerhalb aufgrund des Wetters abgesagt. Die Augen richteten sich auf uns mit der Frage: „Und Nordhausen?“. „Wir ziehen das durch für Kaio!“, war die einstimmige Antwort.

Wir bauten an Überdachungen auf, was möglich war. Es kamen leckere Kuchenspenden in unzähliger Form - die Bäckereien Kipp, Böhm und Hoffmann spendeten großzügig Kuchen, Kleingebäck, Brezeln und Brötchen, die Bäckerei Bürk aus Güglingen gab einer Mama Kuchen mit. Unsere Eltern liefen zur Höchstform auf. Aus den zugesagten 8 wurden über 50 (!) Kuchen. Eine TSV-Mutter organisierte Kurzerhand ein türkisches Büffet an Kleingebäck mit 10 Mamas. Jeder machte sich Gedanken, etwas beizutragen. Und so kamen alle Mannschaften mit vielen Spielern, Trainern und Zuschauern. Wirklich jeder unterstützte unsere Aktion. Es wurden Kuchen, Waffeln, Kaffee, Kinderpunsch und Brezeln in Unmengen verzehrt. Mit eigenen Schüsseln kamen die Leute von Nordheim, Nordhausen und Umgebung, um Kuchen für zu Hause zu holen - ganz egal, ob Fußballer oder nicht. Fast jeder 2. Satz beim Bezahlen lautete: „Stimmt so! Der Rest ist für den guten Zweck!“ Eine Fußballfangruppe sagte uns über Facebook einen größeren Spendenbetrag zu. Die kleinen Kicker kämpften anfangs noch auf grünen Rasen, der sich so langsam unter Dauerregen in Brauntöne verwandelte. Ihre kleinen Trikots waren unter der Schlammkruste nicht wiederzuerkennen. Also wanderten neben Leckereien auch Müllsäcke für die verdreckten Sportklamotten über die Theke. Das Schönste war: Jeder, wirklich jeder, zog bei diesem miesen, kalten & regnerischen Wetter mit guter Laune mit. Kein Murren, kein Meckern – nix. Auf diese Weise kamen sage und schreibe über € 1.300,- für Kaio und seine Familie zusammen!

Wir danken von ganzem Herzen allen durchnässten Helfern, Kuchenbäckern, Spendern, Unterstützern, Trikotwäschern, Kinderhändewarmpustern, Fahrern, unserem Sportheimwirt Gio mit Ivanna (danke für die tolle Geldspende) und nicht zuletzt unseren Bauhofmitarbeitern (sorry für den Rasen!).

Das TSV-WaldenserCup-Team mit der Jugendfussballabteilung