Mitteilungsblatt Nordheim

Mitteilungsblatt > Rubrikenübersicht > Vereine > SKV Brackenheim e.V. > Überraschung durch SKV-Männer im Bezirkspokal

SKV Brackenheim e.V.

Überraschung durch SKV-Männer im Bezirkspokal

Erfasst von: Beier, Sven (08.09.2019)

Völlig unerwartet kämpften sich die Männer aus Brackenheim im Pokalwettbewerb ins Halbfinale. Beim heimstarken Liga-Konkurrenten VfL Stuttgart-Kaltental, wo man absolut nicht mit einem Sieg rechnen durfte, gab es einen 5:3-Erfolg. Dabei wurden drei Einzel gewonnen, ebensoviele mussten auf Verlust gesetzt werden, so dass am Ende die Anzahl der Kegel bei 3303:3277 für die Unterländer sprach. Am Start war Sven Beier etwas glücklos und verlor, obwohl bei 579:568 Kegeln der bessere, mit 1:3 Satzpunkten. Ein toller Beginn mit 173 (107/66) war der Garant für die gute Leistung. Sein Partner Marcel Landenberger war dagegen mit 3:1 SP bei 557:505 Kegeln erfolgreich. Im Mittelpaar das gleiche Bild: Ein hervorragend aufgelegter Andreas Roth war mit der Tagesbestleistung von 592 gegen 554 erfolgreich, wogegen Andreas Plischka mit 506:567 den kürzeren zog. Auch Peter Schneider war von der Rolle. Mäßige 516 gegen 541 zeigen dies deutlich, das kann er eigentlich besser. Aber Volker Häuser machte mit 553:542 den alles entscheidenden Punkt.

Zu einem Vorbereitungsspiel  trat ein Frauen-Team bei der SG FeuerbachNord an. Man  verlor mit 2:6 Punkten bei 2797:2904 Kegeln. Es spielten: J. Dehn 460, H. Klenk 439, M. Albrecht 470, C. Reichert 469, C. Roth 457 und Ch. Brauns 502 Kegel. 

 

Alle Artikel der Rubrik: