Mitteilungsblatt Nordheim

Mitteilungsblatt > Rubrikenübersicht > Vereine > Schwäbischer Albverein > Nachbericht zur Sonntagswanderung am 02.06.2019

Schwäbischer Albverein

Nachbericht zur Sonntagswanderung am 02.06.2019

Erfasst von: Lulei, Ludwig (06.07.2019)

Bei herrlichem Wanderwetter und wunderbarer Fernsicht starteten 10 Wanderfreunde zum Panoramaweg am Ende der Bergstraße in Richtung Klingenberg mit dem Wegezeichen "Altwürttembergischer Landgraben". An der Markungsgrenze Nordheim/Klingenberg mit der verwahrlosten "Finsteren Klinge", ergaben sich viele Infos. Unter anderem die gesamte Strecke Heuchelberger Warte, Schozach- u. Bottrwartal, Löwensteiner Berge, Schmidhausen u. das Ziel Gronau. Der große Aufwand des Landgrabens diente zur Absicherung der Nordgrenze des württembergischen Teritoriums gegen die Kurpfalz, die freie Reichsstadt Heilbronn u. die Grafschaft Löwenstein. Spatenstich vom Bräunersberg bis nach Lauffen 1456 und von der Heuchelberger Warte über Nordheim u. am Neckar entlang nach Lauffen 1483. Die Überraschung war das "Nordheimer Schlößle", der Schloßhof von Klingenberg und der Heimweg am Rande des alten Neckars zur "Finsteren Klinge" mit der Anbindung des Neckars. Der Wanderführer Heiner Sinn bedankte sich bei den Wanderfreunden und bei Walter Kurz für die Schlußworte.                                                               H.S.

Alle Artikel der Rubrik: