Mitteilungsblatt Nordheim

Mitteilungsblatt > Rubriken├╝bersicht > Neues aus Nordheim und Nordhausen > Gemeinschaftsaktion der Nordheimer Betriebe?

ARCHIV: Neues aus Nordheim und Nordhausen

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Gemeinschaftsaktion der Nordheimer Betriebe?

Erfasst von: Redaktion, DS (07.05.2019)

Seit Ende vergangenen Jahres haben Betriebe der Nordheimer Ortsmitte gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung Überlegungen angestellt, was getan werden kann, um langfristig eine funktionierende Grundversorgung zu haben.

 

WER kann WAS dafür tun, dass langfristig alle wichtigen Angebote in Nordheim vorhanden sind?

 

Der Teilnehmerkreis der Gespräche war bisher auf die Geschäfte, Läden und Praxen der Ortsmitte beschränkt. Das ist sicherlich nachvollziehbar, denn schon diese Betriebe unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht deutlich.

Dennoch war von Anfang an beabsichtigt, Zug um Zug auch alle weiteren Betriebe der Gemeinde einzubeziehen, für die gemeinschaftliche Unternehmungen Sinn machen können.

Auch der frühere Handels- und Gewerbeverein war Gegenstand der Gespräche. Diesen gibt es zwar formal noch, aber er ist ohne Vorstand und schon deshalb auch ohne Funktion.

Wie sich bei den Überlegungen gezeigt hat, sind gemeinsamen Aktivitäten damit von vornherein Grenzen gesetzt. So ist zum Beispiel ein gemeinsamer Einkaufsgutschein nicht möglich, weil es niemanden gibt, der die damit verbundenen Geldflüsse regelt und verantwortet.

Die Teilnehmer der bisherigen Gespräche sind sich dennoch einig, dass es zumindest einen Versuch Wert ist, einen neuen Anlauf zu nehmen. Da es derzeit keinen handlungsfähigen Gewerbeverein gibt, wurde nach einem Partner gesucht und nach einem einfachen Projekt, das sowohl die Teilnehmer als auch die Organisatoren nicht überfordert.

So entstand die Idee, als gemeinsame Aktion der Nordheimer Betriebe in Zusammenarbeit mit der Bürgerstiftung einen Nordheimer Weihnachtskalender zu entwickeln. Der Bürgerstiftung gilt schon jetzt der Dank dafür, dass sie diese Sache unterstützt.

Dieses „Projekt Weihnachtskalender“ kann durchaus Antwort auf die Frage geben, ob überhaupt gemeinsame Aktionen gewünscht sind. Wenn nicht eine Mindestzahl von Betrieben mitmacht, dann kann man daraus ja auch Schlüsse ziehen.

In dieser Woche werden an örtliche Betriebe weitere Informationen zu dieser Sache verschickt. Auch die Teilnahmebereitschaft wird abgefragt. Sollten Sie/Ihr Betrieb diese Informationen nicht erhalten, aber Interesse oder Fragen haben, melden Sie sich bitte bei der Gemeindeverwaltung (info@nordheim.de; 07133/182-0). Gerne schicken wir Ihnen dann die entsprechenden Unterlagen zu.