Mitteilungsblatt Nordheim

ARCHIV: Kurt-von-Marval-Schule Gemeinschaftsschule

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Bienenkräuterstaudensteingarten an der KvMS bepflanzt

Erfasst von: Redaktion, DS (07.05.2019)

Nachdem das Bauhofteam um Klaus Plieninger einen tollen Steingarten angelegt hatte, war am Samstag, den 13.04.2019 die erste große öffentliche Pflanzaktion mit besonders für Wild- und Honigbienen, Schwebfliegen und Schmetterlingen geeigneten Pflanzen. Ein Großteil der Pflanzenspenden kam von den passionierten Gärtnerpaar Hildegard und Horst Welsch. Etwa 25 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Lehrerinnen der KvMS düngten, pflanzten, mulchten mit Rindenschrot und gossen zum Schluss reichlich. Auch zwei Beete mit unterschiedlichen, mehrjährigen insektenfördernden Saatgutmischungen wurden eingesät und mit den Füßen „angewalzt“. Zwischendurch gab es ein leckeres Mittagessen zubereitet u. a. von der Chef(köch)in Frau Andrikopoulos-Feucht und ihrem Team. Das Imkerehepaar Senta und Hans Wonner waren mit dabei und sind besonders gespannt auf zwei neue Bienenpflanzen: Die Durchwachsene Silphie und die Virginamalve. Beides sind ausdauernde Präriepflanzen, werden über 3 m hoch und sollen vorzügliche Bienenpflanzen sein – wir sind alle gespannt! Auch ein Bienenvolk der Imker wird vielleicht dort aufgestellt und den SchülerInnen als „ihr“ Bienenvolk vorgestellt, so dass sie diese vor möglichen schädigenden Zweibeinern beschützen mögen... Dort haben zum Beobachten der Bienen Klaus Plieninger und David schon gleich eine Bank aufgebaut. Für Interessierte seien hier die Pflanzen - unsortiert - aufgeführt:

Liebstock, Taubnessel, Glockenblumen, Schlüsselblumen, Akelei, Dianthus-Nelken, Traubenhyazinthe, Narzissen, Staudenmohn, Fenchel, Wiesen- und Garten- und Muskatellersalbei, normaler und hängender Rosmarin, Lavendel, Dost, Mahonie, Hauswurz, Mariendistel, Schneeglöckchen, Winterlinge, einjähriger Ackerrittersporn, Silberlinge, Borretsch, Taglilie und Nachtkerze, Spornblume, Königskerze, Kornblume, 26 einjährige Bienenbäume, Fetthenne, Herzgespann, Stachys byzantina, Himbeere, Seifenkraut, Gänseblümchen, stinkender Nieswurz, Vergissmeinnicht und Pastinake.

Wie viele Arten sind es? Wer kann oder möchte noch etwas beisteuern?

Am Samstag 11. Mai ab 13.00 Uhr werden noch einige weitere Arten gepflanzt – wer sich also noch beteiligen möchte (Pflanzen-/Geldspenden, mitmachen) möge sich gerne melden oder dazu kommen.

Vielen Dank an alle erwähnten und hier nicht erwähnten HelferInnen!

Christoph Schulz