Mitteilungsblatt Nordheim

Mitteilungsblatt > Rubriken├╝bersicht > Neues aus Nordheim und Nordhausen > Wild-West-Wochenende, Country Trucker Club Flying Horse Nordheim e.V., am 25. bis 26. August 2012

ARCHIV: Neues aus Nordheim und Nordhausen

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Wild-West-Wochenende, Country Trucker Club Flying Horse Nordheim e.V., am 25. bis 26. August 2012

Erfasst von: Widenmeyer, Lisa (27.08.2012)

15 Mädchen und Jungen im Alter von 8-11 Jahren machten sich am Samstag auf den Weg zur Rothütte. Dort erwartete sie das große Gemeinschaftszelt, ein LKW mit Anhänger als Schlafplatz und die zahlreichen Helfer. Nach einer kurzen Begrüßung gestaltete jedes Kind seinen Namensbutton und eine Trinkflasche fürs Wochenende. Anschließend bastelten Tanja und Ellen mit den Kindern Ketten aus der Kokosnuss-Schalen. Dazu wurde eine Kokosnuss geknackt, natürlich auch die Milch und die Nuss probiert und danach die Schale in kleinen Stücken abgeschliffen, poliert und an ein Band gehängt. Verschiedene Spiele wie Hufeisenwerfen und Bogenschießen, sowie das Einstudieren eines Line-Dance rundeten den Nachmittag ab. Gegen Abend wurde das große Lagerfeuer entzündet und die Roten am Stock gegrillt. Bei Anbruch der Dunkelheit machten sich alle Kinder mit den Begleitern, ausgestattet mit Getränken und Taschenlampen, auf zur Nachtwanderung auf die Heuchelberger Warte und schon bald waren die Blinkzeichen vom Turm zu sehen. Nach der Rückkehr gabs zur Stärkung Stockbrot und Marshmallows am Lagerfeuer. Nach einer ruhigen Nacht und einem reichhaltigen Frühstück wurden von den Kinder Schildkappen gestaltet und der Line-Dance für die Vorführung am Nachmittag nochmals geprobt. Gegen 14.30 Uhr kamen dann die Eltern zur Rothütte. Bei Kaffee und Kuchen gab es viel zu Erzählen, die Teilnehmerurkunden wurden übergeben und die Line-Dance Vorführung war ein voller Erfolg.

Das Wochenende verging viel zu schnell und wir freuen uns schon auf das Wild-West-Wochenende 2013.

Wir bedanken uns bei der Metzgerei Geiger, Fa. Kleemann und bei Arthur Strengert für die Unterstützung.

                                                                                                                                   ES