Mitteilungsblatt Nordheim

Mitteilungsblatt > Rubriken├╝bersicht > Neues aus Nordheim und Nordhausen > Alte Eisenbahnen neu erleben (Heimatverein Nordheim e.V.), 25.08.2011

ARCHIV: Neues aus Nordheim und Nordhausen

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Alte Eisenbahnen neu erleben (Heimatverein Nordheim e.V.), 25.08.2011

Erfasst von: (01.09.2011)

Zunächst fuhren wir mit der Regionalbahn nach Heilbronn – und das 1. Klasse – und danach gings zur Stadtbahn Richtung Schwaigern. Sonnenbrunnen war unsere Station und dort das Eisenbahnmuseum. Frau Hellwich nahm uns  in Empfang und machte mit uns einen Rundgang durch das erstaunlich große Areal. Was bekamen wir dort nicht alles an alten Lokomotiven und  Eisenbahnwaggons zu sehen – und welch erstaunliche „Fachmänner“ wir unter uns hatten, die die Baureihen durchaus zu unterscheiden wussten. Besonders gut fanden es alle, dass wir hin und wieder auch einen Blick in den Führerstand werfen durften. Dafür erklommen die jungen Besucher gerne die hohen Stufen, um sich wie ein Lokomotivführer zu fühlen.

Speisewagen, Schlafwagen, Drehscheiben, großkalibriges Werkzeug – vieles konnte gesehen und angefasst werden. Eine kleine Erfrischungspause dazwischen und auf ging es in den russischen Salonwagen – ein Prachtstück, das als Kulisse für einen Film gedient hat.

Unsere Betreuerin führte uns außerdem in die Hallen, in denen Eisenbahnlokomotiven und Wagen unterschiedlichster Güte und Alters standen. Manche waren noch in ordentlichem Zustand, andere wiederum so marode, daß es schwer fiel zu glauben, sie wieder in alter Pracht erstehen zu sehen. Eine optische Fundgrube für Eisenbahnfreunde! Manche unserer jungen Besucher wollen noch mal wiederkommen, wenn es die Möglichkeit gibt, eine Ausfahrt zu machen. Allesamt waren sich einig, daß es ein interessanter und außergewöhnlicher Ausflug war.

Hildegard Welsch