Sicherheit und Ordnung

.........................................................................................................................................................................

Polizeiverordnung gegen umweltschädliches Verhalten, Belästigung der Allgemeinheit, zum Schutz der Grün- und Erholungsanlagen und über das Anbringen von Hausnummern (Polizeiliche Umweltschutz-Verordnung)

Am 30. Juni 2017 hat der Gemeinderat die Neufassung der Polizeilichen Umweltschutz-Verordnung (kurz auch "Polizeiverordnung" genannt) beschlossen, die am 1. August 2017 in Kraft getreten ist. Die Polizeiverordnung regelt eine Vielzahl von Situationen des täglichen Lebens, die für das gute gesellschaftliche Miteinerander in einer Gemeinde wichtig sind. 
Der genaue Wortlaut der Polizeiverordnung kann hier nachgelesen werden.


Je nach Jahreszeit sind es immer wieder dieselben Fragen, die aus der Bevölkerung an das Ordnungsamt herangetragen werden. Im Frühjahr und Sommer, wenn in der Natur alles „ins Kraut schießt“, sind Rasenmäher, Rasentrimmer & Co. vielbenutzte Gartengeräte. Nicht immer aber trifft deren Einsatz auf Verständnis in der Nachbarschaft. Auf was Sie beim Betrieb der in der Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung explizit aufgeführten Gerätschaften achten müssen, finden Sie hier.

Herbst (Laub, Wengertgeknalle)

Winter (Räum- und Streupflicht, Silvester-Feuerwerk)

Frühjahr (Verbrennen von Gartenabfällen)

 

 

Unterseite  WINTER

 

Unterseite HERBST

 

Unterseite FRÜHJAHR

 

Unterseite SOMMER

 

 

 

Das folgende Schaubild soll anhand von Beispielen aufzeigen, was beim Einsatz von motorbetriebenen Arbeitsgeräten zu beachten ist.

Betriebszeiten nach 32. BImschV

 

Der besseren Übersichtlichkeit halber haben wir im folgenden Schaubild die nach der 32. BImSchV erlaubten bzw. nicht erlaubten Betriebszeiten nochmals zusammengefasst:

Gesetzliche Regelungen sind das Eine - nachbarschaftliche Rücksichtnahme auch ohne gesetzlichen Zwang ist das Andere! In lauen Sommernächten, wenn wir alle wohl gerne mit offenem Fenster und insbesondere am Wochenende vielleicht auch etwas länger schlafen, muss ja nicht gerade schon in aller Frühe mit dem Rasenmähen begonnen werden, nur weil es rechtlich zulässig ist. Ihr Nachbar dankt es Ihnen!

 

.................................................................................

.................................................................................

................................................................................