Hitze macht allen zu schaffen

 

Gemeinde bittet um Unterstützung beim Gießen

Die Temperaturen sind nun schon seit einiger Zeit tropisch und machen nicht nur Mensch und Tier, sondern auch den Bäumen, Sträuchern und fast allen Pflanzen Anlagen zu schaffen. Gerade die jungen Bäume haben noch kein tiefes Wurzelwerk ausgebildet und bedürfen besonderer Unterstützung. Etliche Bäume spielen sogar schon Herbst und werfen vertrocknetes Laub ab.

Alles verfügbare Material wird von den Mitarbeitern des Bauhofs eingesetzt, um zu gießen. Doch die extreme Trockenheit zeigt erste Schäden und es wird noch Schlimmeres befürchtet. Es wird einiges trocken bleiben und auch absterben, das ist leider zu befürchten.

Doch Bäume sollten als Schattenspender, Nistplatz für Vögel und Nektar für Insekten unbedingt erhalten werden. Deshalb bitten wir unsere Bürger, uns zu helfen und Bäume in der Nähe ihres Hauses zu gießen.

 

Wie viel Wasser braucht ein Straßenbaum?

Beim Wässern von Straßenbäumen gilt die Devise: klotzen statt kleckern. "Gießen Sie lieber einmal viel, als ständig kleine Mengen", raten die Fachleute. Empfohlen sind bei Temperaturen, wie sie derzeit herrschen, einmal wöchentlich 60 bis 80 Liter pro Baum. Es darf aber auch ein bisschen mehr sein. "Ausgewachsenen, großen Bäumen würde ich 100 Liter Wasser geben, bei jungen Bäumen reichen auch 60 Liter", so die Empfehlung eines Fachmanns. Zur Orientierung: Ein normaler Eimer fasst rund zehn Liter. Wer auf keinen Gartenschlauch zurückgreifen kann, hat beim Straßenbaumgießen also ordentlich zu schleppen.

 

 

Worauf muss man beim Gießen von Straßenbäumen achten?

"Achten Sie vor allem darauf, dass das Wasser auch wirklich vom Erdreich aufgenommen wird – und nicht im nächsten Gulli verschwindet", rät der Experte. Das sei vor allem bei Straßenbäumen wichtig, deren Baumscheibe von Gitterplatten, Bürgersteigen und Asphalt umgeben sind. Ihre Wurzeln müssen sehr weit in die Tiefe gehen, um in regenarmen Zeiten den Baum versorgen zu können.

 

Zu welcher Tageszeit sollte man gießen?

Wie bei allen Pflanzen ist es auch bei Straßenbäumen optimal, sie am frühen Morgen zu wässern. Wenn es draußen noch recht kühl ist, verdunstet kaum Gießwasser und die Erde kann die Feuchtigkeit gut aufnehmen. Auch sind die Bäume dann tagsüber ausreichend mit Wasser versorgt. Beim abendlichen Gießen ist die Erde von der Hitze des Tages ausgetrocknet und sehr warm. Sie nimmt darum schwerer Wasser auf, zudem geht auch noch viel Gießwasser durch Verdunstung verloren.

Gerne beantworten Michaela Bauer (Tel. 07133 2039546) und Klaus Plieninger (Handy 0174 3466228) oder per Mail (bauhof@nordheim.de) von unserem Bauhof Ihre Fragen.

Wir bedanken uns schon jetzt für Ihre freundliche Mithilfe.