Tag der offenen Tür an der Kurt-von-Marval Gemeinschaftsschule am 9. Oktober 2016

„Unsere Schule ist bewegt, auch wenn sie fest am Boden steht…“; mit diesem Liedtext begrüßte der Grundschulchor nach einem Vorspiel der Bläserklasse die Gäste der feierlichen Einweihungsfeier am Freitag, den 7. Oktober 2016.

140 geladene Gäste verfolgten interessiert die Grußworten von Bürgermeister Volker Schiek, Staatssekretär Volker Schebesta MdL, Architekt Holger Langguth und Schulleiterin Antonia Andrikopoulos-Feucht anlässlich der Einweihung der sanierten und erweiterten Kurt-von-Marval Gemeinschaftsschule. Alle Redner betonten, wie wichtig eine gut funktionierende Schule ist und dass hierfür auch die entsprechenden, zeitgemäß ausgestatteten Räume zur Verfügung stehen müssen. Einig sind sich alle, dass mit der Investition von über 12 Millionen Euro während der 17-monatigen Bauzeit freundliche, helle und moderne Schulgebäude geschaffen wurden, die auf die Pädagogik abgestimmt sind. Die Gesamtelternvertreter, Jürgen Noller und Bianca Müller, bedankten sich im Namen aller Eltern bei der Gemeinde Nordheim und Schulleiterin Antonia Andrikopoulos-Feucht für die neuen Gebäude, die nun ihren Kindern zur Verfügung stehen, und für die engagierte Arbeit an der Schule. Neben dem Grundschulchor und der Bläserklasse sorgten auch die Klasse 6 mit dem Lied „Ein Hoch auf uns, auf unsere Schule“ und die Klasse 9 mit einem amüsanten Sketch für Unterhaltung. Zum Abschluss der offiziellen Veranstaltung spendete Pfarrer Stephan Liebau den Segen.

Nach dem offiziellen Teil und einer Führung durch den neuen Schulcampus konnten sich die Gäste mit einer Kostprobe in der neuen Mensa stärken.

 

Beim Tag der offenen Tür am vergangenen Sonntag war das gesamte Schulgelände dann anziehungskräftiges Ziel für Viele. Über 600 interessierte Besucherinnen und Besucher erkundeten die neuen Räume. Viele, die selbst in Nordheim in die Schule gegangen sind, sahen begeistert, was aus den alten Schulgebäuden geworden ist. In vielen Räumen wurden Mitmachaktionen von Schülern, Lehrern und Betreuungskräften angeboten, Kunstwerke, die in Ganztagesprojekten entstanden sind, wurden präsentiert und Informationsmaterial wurde ausgestellt. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. In der Aula servierten Eltern Kaffee und Kuchen und in der neuen Mensa wurden verschiedene Kostproben angeboten. Die Einnahmen werden für die Schüler gespendet.

 

Im Auftrag des Architekturbüros Götze und Langguth hat ein Fotograf den Bauprozess an der Kurt-von-Marval Grund- und Gemeinschaftsschule begleitet und aus den Aufnahmen, ergänzt um einige Informationen zum Bauprojekt, eine interessante Broschüre erstellt. Bei Interesse kann diese im Rathaus abholt werden.