© Tumisu; Pixabay

Corona-Impfungen

Impfung in Nordheim

Impfungen sind ein wesentlicher Bestandteil der Pandemiebekämpfung – schützen Sie sich und andere und lassen Sie sich impfen!

Wie? Zum Beispiel bei der Impfaktion während dem Wochenmarkt in Nordheim im Alten Bauhof, Hauptstraße 26.

Die Impfungen werden unter ärztlicher Leitung durch das Impf-Team der SLK-Kliniken Heilbronn und im Auftrag des Landes Baden-Württemberg durchgeführt.


Geimpft werden Personen ab 12 Jahren mit BionTech oder Johnson&Johnson (Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen).

 

Am 16.12. findet nochmal eine Impfaktion in Nordheim statt.

Die Impfung ist dieses Mal nur mit Anmeldung möglich, um einen großen Ansturm und lange (unnötige) Wartezeiten zu verhindern. Bitte melden Sie sich deshalb im Voraus unter Tel. ... an. (Anmeldung noch nicht möglich)

 

Weitere Impfmöglichkeiten finden Sie unter www.dranbleiben-bw.de oder vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrem Hausarzt.

Auffrischungsimpfungen ab jetzt für alle möglich

 

Wer kann jetzt eine Auffrischungsimpfung erhalten?
Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt eine Auffrischungsimpfung mit einem mRNA-Impfstoff (frühestens sechs Monate nach der zweiten Impfung) für Menschen, die besonders gefährdet sind. Das betrifft u.a. Menschen ab 70 Jahren, Menschen in Pflegeheimen und Immundefiziente.

 

Über diese Empfehlung hinaus kann jeder ab zwölf Jahren sechs Monate nach der zweiten Impfung eine Auffrischungsimpfung bekommen. Das haben die Gesundheitsminister von Bund und Ländern beschlossen. Insbesondere sollten Ältere, Menschen mit Vorerkrankungen und medizinisches Personal die Auffrischungsimpfungen erhalten.

 

Die Auffrischungsimpfung erfolgt für alle Gruppen erst, wenn die letzte Impfung mindestens sechs Monate zurückliegt.

 

Weitere Informationen unter FAQ Auffrischungsimpfungen

Aktueller Impffortschritt

Die aktuellen Impfquoten in Baden-Württemberg und im Landkreis Heilbronn finden Sie hier.

Werbeplakat: Deutschland krempelt die Ärmelhoch für die Corona Schutzimpfung

wo kann ich mich impfen lassen?

Hausärzte

Die Impfungen werden nun wie gewohnt bei den Haus- und Kinderärzten durchgeführt.

 

Corona-Schwerpunktpraxen

Wenn Sie keinen Hausarzt haben, können Sie auf hier die nächstgelegene Corona- Schwerpunktpraxis finden, um einen Termin für die Impfung zu vereinbaren.

 

Impfaktionen

Außerdem werden bis Ende des Jahres 155 mobile Impfteams des Landes die Ärzte unterstützen, z.B. bei der Durchführung von Auffrischimpfungen von immobilen Personen, etwa in Altenheimen oder Pflegeeinrichtungen sowie bei Impfungen an Schulen oder Impf-Aktionen in ganz Baden-Württemberg.

  • Informationen finden Sie unter dranbleiben-bw.de
  • Die Impfmöglichkeiten der Stadt Heilbronn (auch Impfbus und Impfstützpunkt in der Kaiserstraße) finden Sie hier.
  • Eine Übersicht über mögliche Impfungen in Heilbronn und Hohenlohe (Heilbronner Stimme) finden Sie hier.

 

Impfaktion jeden Donnerstag in Brackenheim

Ab 25.11. findet an jedem Donnerstag bis Weihnachten im Otto-Wendel-Saal des Bürgerzentrums in Brackenheim von 14 - 20 Uhr eine Impfaktion statt.

Geimpft werden die Impfstoffe von BionTech, Johnson&Johnson oder Moderna. Es sind sowohl Erstimpfungen, wie auch Boosterimpfungen möglich.

Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig. Bitte bringen Sie ihren Personalauweis, Ihren Impfpass und die Versicherungskarte mit.

Weitere Informationen unter www.brackenheim.de

 

 

 

 

digitaler Impfausweis

Ab Montag, den 14. Juni 2021, werden in den Impfzentren in Baden-Württemberg nach der Zweitimpfung digitale Impfnachweise ausgegeben. Diese können dann durch einen QR-Code von Smartphone-Apps ausgelesen werden, sodass der gelbe Impfpass nicht mehr mitgeführt werden muss. Bürgerinnen und Bürger, die bereits beide Impfungen in den Impfzentren erhalten haben, bekommen den digitalen Impfnachweis in den nächsten Wochen automatisch per Post zugeschickt. Dies gilt auch für das KIZ in Ilsfeld. Wer die Impfungen beim Hausarzt / bei der Hausärztin erhalten hat, kann eine Apotheke für die nachträgliche Ausstellung aufsuchen. Gleiches gilt für Genesene oder nicht in Baden-Württemberg Geimpfte. Arztpraxen werden ab Mitte Juli die digitalen Impfzertifikate ausstellen können. Das digitale Zertifikat ist ein zusätzliches Angebot zum gelben Impfausweis, der als Ausweisdokument seine Gültigkeit behält.

 

Weitere Informationen erhalten Sie in der Pressemitteilung des Ministeriums.