© Tumisu; Pixabay

Infizierte und Kontaktpersonen

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zu Infektionen mit dem Corona-Virus sowie zur Quarantäne als Infizierter, als Kontaktperson oder als Haushaltsangehörige von infizierten Personen.

 

Die Corona-Verordnung Absonderung, die für Kontaktpersonen und Haushaltsangehörige infizierter Personen gilt, finden Sie hier.

was tun bei einem positiven Corona-Test?

Informationen

Weitere Informationen zur häuslichen Isolierung, auch wenn Sie Kontaktperson sind, finden Sie hier.

Tipps bei häuslicher Quarantäne.

 

Wer muss wann und wie lange in Quarantäne?

Informationen hierzu finden Sie in der Corona-Verordnung Absonderung oder auf folgender Seite des Landes Baden-Württembergs: FAQ Quarantäne

oder in der Übersicht des Landes Baden-Württemberg

 

Infizierte und Haushaltsangehörige

Schüler

Bescheinigung über Quarantäne und Info vom Gesundheitsamt

Das Gesundheitsamt nimmt nicht automatisch Kontakt mit Ihnen auf. Sie müssen sich eigenverantwortlich in Quarantäne begeben.

 

Für Beschäftigte, die sich corona-bedingt in Quarantäne befinden, kann der Arbeitgeber beim Staat die Erstattung des Verdienstausfalls beantragen. Hierfür genügt als Nachweis der positive PCR- oder Schnelltest (einer Teststelle). Alternativ kann eine Bescheinigung ausgestellt werden.

 

Wenn Sie eine Bescheinigung benötigen, schreiben Sie bitte eine Mail an corona@nordheim.de mit Angabe Ihres Namens und dem Datum des PCR- oder Schnelltests (von einer Teststelle). Die Quarantänebescheinigung erhalten Sie anschließend per Post zugeschickt.

Regelungen während der Quarantäne

Im Falle einer Infektion und Anordnung zur häuslichen Quarantäne gelten folgende Regelungen:

  1. Während der Quarantäne ist es untersagt, die Wohnung zu verlassen. Ebenso ist es untersagt, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht dem eigenen Haushalt angehören.
  2. Für die Zeit der Quarantäne unterliegt man der Beobachtung durch das Gesundheitsamt.
  3. Beim Auftreten von Symptomen ist umgehend der Hausarzt zu informieren.
  4. Folgende Hygieneregeln sind zu beachten:
    • Minimieren der Kontakte zu anderen Personen
    • Innerhalb des eigenen Haushalts zeitliche und räumliche Trennung von anderen Haushaltsmitgliedern. Eine zeitliche Trennung kann z.B. dadurch erfolgen, dass die Mahlzeiten nicht gemeinsam, sondern nacheinander eingenommen werden. Eine räumliche Trennung kann z.B. dadurch erfolgen, dass man sich in einem anderen Raum als die anderen Haushaltsmitglieder aufhält.
    • Beim Husten und Niesen Abstand zu anderen halten und wegdrehen
    • Regelmäßig Hände waschen
    • Berühren von Augen, Nase und Mund vermeiden.