Fest der Vielfalt 2018

Die Grundschule Nordhausen veranstaltete das "Fest der Vielfalt" am 29. September 2018 im Schulgarten in Nordhausen. Viele unserer Geflüchteten haben zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen.

Weitere Informationen hier

 

Nordheimer BigFm Integrationshelden 2017

Am 15. November 2017, fand in Stuttgart in der Sparda Welt die Preisverleihung für die diesjährigen BigFm Integrationshelden statt. Lisa Martini und Emre Kacmaz aus Nordheim holten mit ihrem Projekt, geflüchteten Jugendlichen und Müttern ehrenamtlich Deutschunterricht zu erteilen, den zweiten Platz! Der Geschäftsführer des Radiosenders BigFm, Kristian Kropp, übergab den beiden überraschten Nordheimern den mit 1.000 € dotierten Preis. Ihr Projekt „Sprachkurs für Geflüchtete“ hatte es unter mehr als 250 Bewerbern unter die besten 10 Projekte geschafft und nun in der Endausscheidung sogar auf Platz 2! Schirmherr der Initiative ist Manne Lucha MdL, Minister für Soziales und Integration des Landes Baden-Württemberg, der im Gespräch mit dem Moderator der Veranstaltungen das ehrenamtliche Engagement lobte. Anwesend waren außerdem die Sängerin Joy Denalane, der Rapper Moses Pelham und der Comedian Benaissa Lamroubal. Vor allem mit Letzterem kamen die Nordheimer nach der Veranstaltung in sehr unterhaltsamen Kontakt. Geflüchtete und Asylkreismitglieder haben Emre und Lisa zur Preisverleihung begleitet und feierten im Anschluss die unerwartet schöne Anerkennung ihrer Arbeit. Das Preisgeld möchten die beiden sinnvoll investieren; wir sind gespannt.

Im Oktober 2017 wurde im Jugendhaus Nordheim vom BigFm Filmteam ein Kurzfilm über die Arbeit von Lisa und Emre gedreht. Bilder und Videos der Veranstaltung und von dem Nordheimer „Sprachkurs für Geflüchtete“ gibt es unter folgendem Link im Internet:

http://www.bigfm.de/programm/thema/initiative-integration-2017-preisverleihung-stuttgart

 

 

 

Skulpturenpfad zum Thema Flucht

Thematisiert werden verschiedene Fluchtgründe, die sich aber oft überlappen: Flucht vor Staatswillkür und Gewalt, Krieg, Flucht aus religiösen sowie wirtschaftlichen Gründen. Sowohl für Einheimische als auch für Neubürger wurde so der Bogen gespannt zwischen historischen Fluchtereignissen und den vielen Parallelen der heutzutage stattfindenden Fluchtbewegungen.

 

Wer Lust hat, kann jederzeit den Weg selbständig begehen! Es werden außerdem gerne Führungen auf deutscher und arabischer Sprache angeboten.

 

Fragen und Anregungen gerne an Diakon Bernd Maier, 0173 7880801.

 

Skulpturenpfad Rundgang
Skulpturenpfad Rundgang
Skulpturenpfad
Skulpturenpfad
Skulpturenpfad
Skulpturenpfad