Flüchtlinge und Asylbewerber in Nordheim und Nordhausen

  Anerkannte Flüchtlinge
  suchen Wohnungen…


  … denn nach der Schließung der Gemeinschafts-    
  unterkunft in Nordhausen Ende September 2017 konnten einige anerkannte Geflüchtete nur vorübergehend in der Obdachlosenunterbringung untergebracht werden. 

Auf dem freien Wohnungsmarkt eine Wohnung zu finden ist für die Betroffenen ohne ehrenamtliche Hilfe unmöglich. Die meisten wollen gerne hier in der Nähe bleiben. Wir würden uns freuen, wenn dies möglich wäre und sie Wohnungen in unserem Ort oder inder Umgebung finden würden.

Viele Nachrichten in der Presse etc. haben dazu geführt, dass es heute noch schwerer ist für Flüchtlinge Wohnraum zu finden.

Unsere Ehrenamtlichen des Asylkreises kennen die anerkannten Flüchtlinge schon seit mindestens einem Jahr. Deshalb wollen wir diese persönlichen Kontakte bei der Wohnungssuche mit einbringen. Die jeweiligen Ansprechpartner (aus dem Asylkreis) der Flüchtlinge stehen i.d.R. möglichen Vermietern gerne zur Auskunft und Kontaktaufnahme zur Verfügung.

Für erste Rückfragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen als Asylkreis Nordheim-Nordhausen und die Gemeinde Nordheim natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Hierzu wenden Sie sich an:

Integrationsbeauftragte Melanie Spenrath - (07133) 182-114                                                 und E-Mail: melanie.spenrath@nordheim.de.

Gemeindediakon Bernd Maier - 0173 7880801
bzw. E-Mail: CVJM.Nordheim@t-online.de . 

Integrationsmanagerin Marlen Krei - 0151 51531940
und E-Mail: m.krei@landratsamt-heilbronn.de (Landratsamt Heilbronn).

So können Sie helfen:

 

Das nächste Begegnungstreffen findet am

Samstag, 9. November ab 15.00 Uhr im Jugendhaus Nordheim (Lauffener Str. 32) statt.

 

Wohnungen vermieten / Hilfe bei Wohnungssuche - siehe Artikel nebenan.

 

Mitarbeit im Asylkreis.

Das nächste Treffen ist Anfang 2020

im CVJM- Heim, Hofstatt 20 in Nordheim geplant.

Von Januar bis Mai 2019 organisierte der Asylkreis Nordheim/Nordhausen das Projekt „Kochlöffel öffnet Welten“.

Kochlöffel öffnet Welten war ein Projekt der Allianz für Beteiligung, gefördert von der Baden-Württemberg Stiftung im Rahmen des Programms „Vielfalt gefällt! Orte des Miteinanders".