Waldensermuseum

 

 

Dorfmuseum - Waldensermuseum (zur Internetseite hier klicken)

 

Das Museum wurde im Jahr 2002 vom Verein "Waldenserort Nordhausen" eingerichtet. Es ist im letzten im Stil der Ortsgründungszeit erbauten Haus in Nordhausen untergebracht, das zu diesem Zweck mit Hilfe des ehrenamtlichen Engagements unserer Mitglieder renoviert wurde. Das Museum befindet sich in direkter Nachbarschaft zum "Waldenserzeichen“ – dem 2002 errichteten Denkmal zur Erinnerung an die Ortsgründer.

 

Die Sammlung ist in drei Räumen ausgestellt. In der ehemaligen Küche des Hauses dokumentieren mehrere Schautafeln die Geschichte der Waldenserbewegung ausgehend von ihren Anfängen bis zur Entwicklung der heutigen Waldenserkirche in Italien. Darüber hinaus ist auch die Geschichte der Waldensergemeinde Nordhausen auf mehreren Tafeln dargestellt. Ein kleiner Multimediabereich rundet die Darstellung durch bewegte Bilder ab. Zudem sind auch einige kleinere Exponate ausgestellt, die zusätzliche Akzente setzen. Im ehemaligen Wohnraum des Hauses, das möglichst ursprünglich restauriert wurde, sind weitere Ausstellungsstücke untergebracht. Zu den Höhepunkten gehören sicherlich eine Originalbibel aus dem 18. Jahrhundert, die noch in Französisch, der Schriftsprache der Waldenser, verfasst ist, sowie eine Waldensertracht und ein Spaten aus der Zeit um 1700, der bei der Gründung von Nordhausen eingesetzt wurde. 

Zum musealen Konzept gehört neben dem Museum selbst auch der gesamte historische Ortskern des Dorfes mit der Waldenserkirche und dem Denkmal "Waldenserzeichen“, die bei Führungen mit eingebunden werden können.

 

Das Museum ist zu folgenden Zeiten geöffnet: 

1. Sonntag im Monat, 14:00 - 17:00 Uhr

Führungen und weitere Besuchstermine für Gruppen können unter der Telefonnummer 07135 960567 oder 07135 5725 bzw. per E-Mail vereinbart werden.

 

Adresse

Dorfmuseum Nordhausen

Weststraße 5 (Nordhausen)

74226 Nordheim

Weitere Informationen hier klicken