Mitteilungsblatt Nordheim

Mitteilungsblatt > Rubrikenübersicht > Vereine > TSV Nordheim > Abt. Handball > TSV Nordheim / SG Heuchelberg Handball Herren 3 Rückspiel Meisterschaft Kreisliga B HSG Kochertürn/Stein – SG Heuchelberg 3 31:35 (15:14)

ARCHIV: Abt. Handball

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

TSV Nordheim / SG Heuchelberg Handball Herren 3 Rückspiel Meisterschaft Kreisliga B HSG Kochertürn/Stein – SG Heuchelberg 3 31:35 (15:14)

Erfasst von: Wiest, Michael (15.04.2019)

Ein Training für einen Wimpel

Heuchelberger holen ihn endlich nach Hause

Endlich war der Tag gekommen – Samstagabend trafen unsere Herren 3 wieder auf die HSG Kochertürn/Stein, um im Meisterschaftsrückspiel um den heiß begehrten Wimpel zu kämpfen. Das Hinspiel wurde knapp mit 26:25 gewonnen. Auf Seiten der Heuchelberger konnte Philipp „Alu“ Kreutzer wieder aus dem Vollen schöpfen und eine Mannschaft zusammenstellen, die die Augen der Gäste bereits beim warm machen größer werden ließ. Die Aufregung und der Wille waren dennoch so groß, dass sich die H3 sogar zu einem Training davor durchgerungen hatte – es sollte das einzige (Handball-)Training in der laufenden Runde sein.

Natürlich ist eine zusammengewürfelte Mannschaft nicht von Vorherein der Garant zum Gewinnen und so erlebten die zahlreichen Zuschauer wieder ein Déjà-Vu zum Hinspiel. Ein Tor auf der einen Seite zog sofort die Antwort auf der anderen Seite nach sich. Einzig die vielen Zeitstrafen des Hinspiels blieben diesmal aus. Jeglicher Versuch, gerade unseren Abwehrriesen Micha Frank auf die Bank zu schicken, scheiterten jedes Mal. So trennte man sich zum Pausentee mit einem ausgeglichenem 15:14.

Die nächsten 30 Minuten waren eine Leistungsdarbietung der jungen Wilden, angeführt von Kurt Ergül und Oli Hees. Unsere Heuchelberger bekamen zwar wieder ihre 10 Minuten Anlaufzeit, doch im Moment des gehaltenen 7-Meters unseren Ältesten Micha Wiest und spätestens ab dem Erreichen des Hinspielergebnisses, als man das Spiel auch mit einem Tor verlieren hätte können, machten wieder die Nerven der Heimmannschaft schlapp. Hektische Abschlüsse, die auch nach der Auszeit der HSG in der 45. Minute nicht besser wurden, waren die Folge. Eine offensivere Abwehr, vor allem auf den warmgelaufenen David Gross, ließen dem Trio Xander, Willy und ihren früheren Trainer Hees genügend Platz den Ball im Tor unter zu bringen. Unter tosendem Applaus und immer leiser werdender „Helmbundhölle“ pfiff der Schiedsrichter beim Stand von 31:35 schließlich das Spiel ab.

Endlich wurde er nach Hause geholt! Der Wimpel, der der H3 letztes Jahr verwehrt blieb und dieses Jahr souverän mit nur einer Niederlage eingesackt wurde. An dieser Stelle heißt es DANKE zu sagen, an die tolle Unterstützung der mitgereisten Fans, die zum großen Teil aus Spielern der SGH bestand. An so Tagen sieht man den Zusammenhalt!

All das wäre aber auch nicht möglich gewesen ohne die tatkräftige Unterstützung von unglaublichen 34 Spielern, die sich dieses Jahr in die Spielberichte eingetragen haben.
Für unsere H3 heißt es nächstes Jahr wohl: Mission Titelverteidigung. Wir freuen uns drauf!
An diesen Tag spielten: Andreas Brändle (TW), Michael Wiest (TW), Marcel Görz (2), Patrick Widenmeyer (1), Oliver Hees (4), David Gross (12), Garvin Beitner (1), Peter Himmelsbach, Michael Frank (2/1), Max Xander (3), Hannes Wallmann (1), Leon Willy (5/1), Alex Wagner, Kurt Ergül (5/1)

Herren 3 TSV Nordheim SG Heuchelberg Meister 2018/2019