Mitteilungsblatt Nordheim

Mitteilungsblatt > Rubrikenübersicht > Neues aus Nordheim und Nordhausen > Gemeinderatssitzung 17. November 2017 - um was geht’s?

Neues aus Nordheim und Nordhausen

Gemeinderatssitzung 17. November 2017 - um was geht’s?

Erfasst von: Büchele, Birgit (14.11.2017)

Schulsozialarbeit an der Kurt-von-Marval-Schule Nordheim, an der

Grundschule Nordhausen und am Jugendhaus;

Tätigkeitsbericht für das Schuljahr 2016 / 2017 – Ausblick

Die Schulsozialarbeiterin, Frau Marquetant, wird gemeinsam mit dem Jugendhausleiter, Herrn Frei, sowie der Fachbereichsleitung Jugendhilfe im Lebensfeld - Schulsozialarbeit - Jugendarbeit bei der DJHN, Herrn Enchelmaier, die Schwerpunkte ihrer Arbeit vorstellen.

 

Kindergartenangelegenheiten;

Sachstandsbericht und künftige Entwicklung
Die Belegungssituation und die Platzzahlen in den Krippen- und Kindergartengruppen unterliegen einer stetigen Entwicklung, vor allem bedingt durch stetig steigende Kinderzahlen. In der nächsten Sitzung wird der Gemeinderat über den Belegungsstand der Krippen- und Kindergartengruppen im aktuellen und kommenden Kindergartenjahr informiert. Diskutiert werden müssen die sich aus den Zahlen und Prognosen ergebenden Handlungsschritte. Weiter wird auf wichtige Themen wie zusätzliche Sprachförderung in den Kindergärten und den steigenden Bedarf an Springkräften eingegangen.

 

Rathausausbau, Abriss und Neubau Nebengebäude;

Präsentation der überarbeiteten Entwurfsplanung
In der Gemeinderatssitzung im Juli wurden von Architekt Wolfgang Reinhardt Entwürfe zu den Grundrissen vorgestellt. Die Entwürfe wurden nun nochmals überarbeitet sowie Ansichten des Gebäudes entworfen, die bereits Vorschläge über die Fassaden-, Fenster- und Dachgestaltung enthalten. Über die Freigabe der Planungen zur weiteren Bearbeitung und letztendlich zur Erstellung des Baugesuchs entscheidet der Gemeinderat in der nächsten Sitzung.

 

Rathausausbau, Abriss und Neubau Nebengebäude;

Präsentation der Entwurfsplanung der Außenanlagen
Die Landschaftsarchitektin Frau Biegert wird in der kommenden Sitzung ihre Planungen zur Gestaltung der Außenanlagen vorstellen. Da der gesamte Bereich um den Neubau und auch ein kleiner Teil des nördlichen Parkbereichs überplant werden sollen, wurden verschiedene Varianten mit Ausstattungselementen überprüft und entworfen. Über diese sowie die grundsätzliche Gestaltung mit Pflasterflächen etc. soll der Gemeinderat in seiner nächsten Sitzung entscheiden.

 

Abbruch und Neubau Kindergarten Südstraße;

Ausbaustufe der Küche
Nachdem in der vergangenen Sitzung die Entwurfsplanung gebilligt wurde, soll in der kommenden Sitzung entschieden werden, wie weit die Küche ausgebaut werden soll. Die Entscheidungsmöglichkeit ergibt sich daraus, dass vorerst das Essen aus der Mensa an den Kindergarten geliefert werden soll, wie es bisher auch in den anderen Kindergärten der Fall ist und erst bei Bedarf im Neubau selbst Essen zubereitet werden soll.

 

Änderungen der allgemeinen Bestimmungen über die Stellplatzablösung

vom 07.03.1988, geändert am 23.04.1990 und 19.10.2001

Wenn ein Bauherr die geforderte Anzahl von Stellplätzen für ein Bauvorhaben (dies gilt nicht für die Schaffung von Wohnungen!) nicht auf dem eigenen Grundstück realisieren kann, kann die Baurechtsbehörde mit Zustimmung der Gemeinde erlauben, dass der Bauherr gegen Zahlung eines Geldbetrages von der Verpflichtung zur Schaffung von Stellplätzen befreit wird.

Diese Stellplatzablösebeträge gelten unverändert seit 1990 und sind nicht mehr kostendeckend. Der Gemeinderat wird daher über eine Anpassung der Ablösebeträge beraten.